Frisches Kapital für Milchersatzprodukte aus Lupinen

Prolupin schließt dritte Finanzierungsrunde mit ECBF-Beteiligung ab

Frisches Kapital für Milchersatzprodukte aus Lupinen: Prolupin schließt dritte Finanzierungsrunde mit ECBF-Beteiligung ab
Frisches Kapital für Milchersatzprodukte aus Lupinen: Prolupin schließt dritte Finanzierungsrunde mit ECBF-Beteiligung ab
<
Werbung

Bildnachweis: ©tbralnina – stock.adobe.com.

Das Foodtech Start-up Prolupin, Hersteller von Milchalternativprodukten auf Basis von pflanzlichen Proteinen aus Lupinen, hat eine dritte Wachstumsfinanzierungsrunde abgeschlossen. Neben den bestehenden Investoren, Munich Venture Partners und eCapital Entrepreneurial Partners, beteiligte sich jetzt auch der neu gegründete European Circular Bioeconomy Fund (ECBF), ein paneuropäischer Fonds, der sich ausschließlich der Bioökonomie in Europa widmet. Zuvor hatten sich unter anderem bereits Capricorn Partners und Novax an dem Unternehmen beteiligt.

Der erfolgreiche Abschluss dieser Finanzierungsrunde soll es dem Unternehmen ermöglichen, mit seinem Lupinen-Protein-Isolat (LPI) sowie der Marke Made with LUVE verstärkt den Massenmarkt anzusprechen und international zu expandieren. Darüber hinaus sollen Geschäftspotenziale im B2B-Markt erschlossen werden, um die Technologieplattform breiter zu nutzen. Malte Stampe, CEO von Prolupin, kommentierte: „Die Finanzierung durch den ECBF wird einen wichtigen Beitrag leisten, das Wachstum von Prolupin im B2B- und B2C-Bereich zu beschleunigen.“

Neuer Kapitalgeber mit Fokus auf Bioökonomie

Michael Brandkamp, Managing Partner bei der ECBF, ergänzte: „Die Verbrauchernachfrage nach gesünderen Lebensmitteln mit einem verringerten ökologischen Fußabdruck wird dauerhaft sein. Prolupin ist mit den lupinen-basierten Proteinen bestens positioniert, um einen bedeutenden Anteil an diesem Markt zu erobern und zur Nachhaltigkeit unserer Gesellschaften beizutragen.“ Der European Circular Bioeconomy Fund (ECBF) investiert mit Eigenkapital- und Mezzanin-Finanzierungen in Wachstumsunternehmen der Bioökonomie und der zirkulären Bioökonomie. Er wird von der Europäischen Investitionsbank (EIB) als Ankerinvestor unterstützt und hat Anfang Oktober sein erstes Closing bei einem Volumen von 82 Mio. EUR bekanntgegeben. Insgesamt soll der erste Fonds des neuen Investors 250 Mio. EUR einwerben.

Lupinen als Ersatz für Milchprodukte

Prolupin ist eine Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) in München mit einem patentgeschützten Verfahren zur Herstellung von Proteinisolaten aus Lupinen. Das Unternehmen produziert und vermarktet eine Reihe rein pflanzlicher, milchfreier Alternativen zu Joghurt, Milch, Eiscreme und Frischkäse, um die wachsende Nachfrage nach schmackhaften, pflanzlichen Lebensmitteln für Verbraucher zu befriedigen, für die Gesundheit und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen.

 

Prolupin GmbH, Grimmen
Tätigkeitsfeld: Lebensmittel
Investoren: ECBF Management GmbH, MVP Management GmbH, eCapital Entrepreneurial Partners AG
Volumen: nicht veröffentlicht (3. Finanzierungsrunde)