Erfolgreiche Gründerteams – was macht sie aus?

Erfahrungen einer Investorin

Erfahrungen einer Investorin: Erfolgreiche Gründerteams – was macht sie aus?
Erfahrungen einer Investorin: Erfolgreiche Gründerteams – was macht sie aus?
<
Werbung

Bildnachweis: ©Good Studio – stock.adobe.com.

Als Venture Capital-Investor, der jährlich Hunderte Start-ups kennenlernt und bewertet, ist sich jeder in unserem Business einer Tatsache bewusst: Unabhängig von Technologie, USP oder Businessmodell – man investiert in die Gründer. Ein gutes Produkt mit sehr guten Gründern hat gute Aussichten auf Erfolg, während ein sehr gutes Produkt mit durchschnittlichen Gründern geringere Chancen hat. Die Kompetenz und Aufstellung des Managementteams sind letztendlich die ausschlaggebenden Faktoren des Unternehmenserfolgs.

In diesem Artikel beleuchte ich, was notwendig ist, um ein Gründerteam aufzustellen, das ein Start-up erfolgreich durch Herausforderungen, Strapazen und Unsicherheit steuern kann, was aus Investorensicht ein gutes Gründerteam darstellt und auf welche Faktoren bei der Suche nach Mitgründern Wert gelegt werden sollte.

Die Aufstellung eines erfolgreichen Gründerteams

Das Start-up-Umfeld unterscheidet sich in hohem Maße von der Konzernwelt: in seiner Dynamik, seinen Prozessen, dem Risikoniveau, der Herangehensweise an das Business und den individuellen Verantwortungsbereichen im Team. Dieses Umfeld erfordert gewisse Skills und einen gewissen Persönlichkeitstypus, um ein erfolgreiches Business aufzubauen. Die richtigen Hard Skills allein werden kein erfolgreiches Führungsteam zustande bringen. Um das richtige Fundament für Erfolg in der Start-up-Welt zu legen, müssen Hard Skills und Erfahrung durch sich ergänzende Persönlichkeitstypen komplementiert werden. Dabei stellen strategische Geschäftsplanung, Engineering sowie Finanzplanung die essenziellen Hard Skills im Management dar. Im Hinblick auf die Persönlichkeitstypen ergeben der visionäre Stratege, der Vertriebler und der detail- und prozessorientierte Typ die Kombination, die den größten Erfolg verspricht. Gründerteams müssen ein Start-up durch eine risikoreiche und unsichere Geschäftsumwelt führen – daher ist es für den langfristigen Unternehmenserfolg unumgänglich, dass sie sich gegenseitig ergänzen und positive und solide Beziehungen haben, die Strapazen und hohen Druck tolerieren können.

Die essenziellen Eigenschaften der Schlüsselrollen

Als Venture Capital-Investor analysiert man zahlreiche Start-ups und lernt viele Gründerteams kennen, wobei sich gewisse Kombinationen aus Soft- und Hard Skills in den erfolgreichen Unternehmen herauskristallisieren. Da jedes Team hochindividuell ist, ist eine exakte Abgrenzung und Zuordnung einzelner Skills zu einer bestimmten Gründerrolle unmöglich. Allerdings zeichnen sich typische Allokationen von Fähigkeiten und Charaktermerkmalen deutlich ab.

Der CEO

Der CEO ist der Visionär, der Stratege, der motivierende Leuchtturm und die Führungsperson. Er ist generalistisch aufgestellt, mit einem breiten technischen Verständnis in seinem Geschäftsfeld und ausgeprägten Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten. Dabei setzt er Ziele wie auch Meilensteine und strukturiert und plant das Business. Er besitzt die Fähigkeit, die Vision, die Strategie und das Produkt in eine inspirierende Story zu übersetzten, die Kunden sowie Investoren überzeugt. Ferner denkt er unkonventionell wie auch in großen Dimensionen und ist dabei mit großer Leidenschaft in sein Start-up, dessen Mitarbeiter und das Produkt involviert.

Der CTO

Der CTO vereint starke technologische Kompetenz und extensives Wissen über aufkommende Technologien mit strategischer Ausrichtung. Er ist fähig, Kundenanforderungen, aktuelle technologische Trends und die Unternehmensvision in technische Funktionen zu übersetzten, die einzigartig und im besten Falle disruptiv sind. Gleichzeitig ist seine Rolle flexibel und iteriert zwischen technischer Entwicklung, Führung und Projektmanagement sowie Strategie.

Der CFO

Der CFO ist strukturiert, detail- und gleichzeitig strategisch orientiert. Er hat umfangreiche Erfahrung im Finanzbereich und kann solide finanzielle Kernprozesse und einen Businessplan aufsetzten, der Strategie, Meilensteine und insbesondere die Mechanismen und KPIs des Businessmodells klar darstellt. Da er aktiv ins tägliche Geschäft sowie in die Kapitalbeschaffung und das Reporting an die Investoren involviert ist, besitzt er ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten.

Skills, die jeder Gründer haben muss

Unabhängig von den optimalen Fähigkeiten individueller Führungsrollen existieren Skills, die jedes der Gründungsmitglieder besitzen muss: Das Führungsteam eines erfolgreichen Start-ups muss belastbar wie auch risikoaffin sein und sich in kurzer Zeit an neue Situationen anpassen können. In den verschiedenen Entwicklungsphasen eines Start-ups werden Herausforderungen und Hindernisse mit unfehlbarer Sicherheit auftauchen. Der Unternehmenserfolg hängt letztlich davon ab, ob das Management fähig ist, adäquat und souverän auf Probleme zu reagieren und Überforderung, Impulsivität sowie angstmotivierte Entscheidungen zu vermeiden. Jeder der Gründer muss auf seine eigene Weise ein Visionär sein – insbesondere wenn das Start-up ein disruptives Produkt entwickelt, welches initial auf Zweifel und negatives Feedback vom Markt stoßen wird. Eine klare Vision sowie die Leidenschaft für das Produkt und das Unternehmen sind das einzige Mittel gegen Zweifel und Zukunftsangst. Weiterhin bedarf es eines hohen Levels an intrinsischer Motivation, da der Aufbau eines Start-ups riskant und weit entfernt von der traditionellen Komfortzone eines Konzerns stattfindet. In einem Start-up braucht es das Mindset eines Teamplayers bei jedem einzelnen Mitarbeiter, allem voran im Management. Das Führungsteam muss eine Sinnhaftigkeit und Unternehmenskultur erschaffen können, mit der sich die Mitarbeiter identifizieren können und durch die sie motiviert werden. Dafür braucht es Gründer, die effektive Führungspersönlichkeiten in ihren Verantwortungsbereichen und darüber hinaus sind. Da die Gehälter und Bedingungen in der Anfangsphase eines Start-ups schlechter als bei etablierten Playern aufgestellt sind und somit nicht die bindenden Faktoren darstellen, sind die Unternehmensmission und -kultur besonders wichtig.

Was macht ein Gründerteam für einen Venture Capital-Investor attraktiv?

Im Verlauf der Pitches und Due Diligence beleuchten Investoren über die bisher beschriebenen Faktoren hinaus alle wesentlichen Aspekte eines Start-ups und beurteilen dabei auch die Qualität der Antworten der einzelnen Gründer. Ein starkes Gründerteam ist hinsichtlich Strategie, Aufstellung und Produkt vollends abgestimmt. Es muss in der Lage sein, alle Investorenfragen unter Einbeziehung des Marktumfelds, technischer Gegebenheiten und des eigenen Businessplans zu beantworten. Ferner sind solide Beziehungen und ausgeglichene Verhältnisse im Führungsteam von Bedeutung. Hat das Team – oder Teile des Teams – überdies bereits Gründungserfahrung gesammelt, ist das von großem Vorteil. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die Fähigkeit der Gründer, das Produkt, den USP, das Businessmodell sowie die allgemeine Businessidee überzeugend zu erklären und zu verkaufen. Ist das Team nicht fähig, Investoren von seinem Produkt und seinen Managementfähigkeiten zu überzeugen, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Erfolg bei anderen Marktteilnehmern haben. Um Venture Capital einzusammeln, brauchen Gründer Kommunikations- und Verhandlungsgeschick, Leidenschaft und Durchsetzungsfähigkeit sowie die Fähigkeit, ihre Vision in einen guten Businessplan zu übersetzen.

Fazit

Ein Start-up, das ein einzigartiges Produkt in einem wachsenden Markt platziert, einen gut durchdachten Businessplan und kompetente, einander ergänzende Gründer hat, stellt eine vielversprechende Investitionsmöglichkeit für einen Venture Capital-Investor dar.

 

Jelena Markovic ist Senior Associate bei BayWa r.e. Energy Ventures. Bevor sie 2018 dort als erste Mitarbeiterin startete und den neu gegründeten Corporate Venture-Arm mitaufbaute, war sie in verschiedenen Positionen in der IT-Branche tätig, zuletzt als Fund Manager.