Home Allgemein „Wir lieben Steuern“

„Wir lieben Steuern“

Taxy.io: Eine Art Siri für Steuergesetzgebung

Daniel Kirch, Taxy.io und Björn Lang, TechVision Fonds
Daniel Kirch, Taxy.io und Björn Lang, TechVision Fonds

Bildnachweis: Taxy.io; TechVision Fonds.

„Der Steuerdschungel wird immer undurchdringlicher – aber wir helfen Firmen da durch“, sagt Daniel Kirch, einer der Gründer von Taxy.io. Aus eigenem Frust über die zeitaufwendigen Prozesse rund um das deutsche Steuerrecht entstand die Idee für eine Maschine, die Steuergesetze versteht.

Was sich anhört wie eine Mischung aus Aladins Wunderlampe und Heilung durch Handauflegen, arbeitet als Softwarelösung seit mehreren Jahren erfolgreich für Steuerberatungskanzleien. Dabei reicht die Bandbreite der Kunden von einer Ein-Mann-Kanzlei bis zu den Big Four. Die Gründer Sven Peper, Daniel Kirch, Steffen Kirchhoff und Sven Weber taten sich zusammen, um die Digitalisierung des Steuer- und Rechtsberatungsmarkts voranzutreiben. „Es gibt so viele schriftliche Unterlagen – das muss man doch digitalisieren und automatisieren können“, erinnert sich Co-Gründer Kirch an die Gründungsidee. Zu diesem Zeitpunkt war er selbst bei einem Venture Capital-Fonds beschäftigt und musste sich intensiv mit steuerlichen Themen auseinandersetzen; mehr, als ihm lieb war. Also begannen die Überlegungen für ein System, das Gesetze, aktuelle Urteile und auch die wichtigen begleitenden Kommentare und Publikationen digitalisiert, systematisiert und dann abrufbar macht. „Das Ergebnis ist eine Art Siri für die Steuergesetzgebung“, fährt Kirch fort.

Software spart Zeit und verbessert Beratungsqualität

Das System von Taxy.io hilft Steuerberatern in ihrer Kommunikation mit Businessmandanten, indem es zu spezifischen Fragen mittels intelligenter Schnittstellen die entsprechenden Unterlagen und aktuellen Informationen aus dem Wust von Urteilen, Kommentaren und internen Dokumenten herausfischt. Damit spart es dem Berater viel Zeit, vermeidet teure Fehler und verbessert die Beratungsqualität. Die Kommunikation mit dem Kunden liegt weiter beim Berater, doch bei der Informationsbeschaffung ist die Datenwelt von Taxy.io eine hilfreiche Unterstützung. Dieses Jahr hat das Team außerdem seine Cloud-Plattform um die Möglichkeit erweitert, Steuererklärungen kollaborativ durchzuführen. Weiterhin kann die Software bei eingegangenen Bescheiden des Finanzamts automatisiert prüfen, wo Abweichungen gegenüber der Erklärung vorliegen und wie sich diese erklären lassen.

Staat sorgt immer für ausreichend Arbeit

Taxy.io wurde Anfang 2019 gegründet. Im ersten Jahr gab es Unterstützung durch die Exist-Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Für die weitere Entwicklung des Unternehmens, das inzwischen 52 Mitarbeitende zählt, konnte dann der Aachener TechVision Fonds als Seed-Investor gewonnen werden. „In dieser ersten Finanzierungsrunde beteiligte sich auch ein Konsortium aus Business Angels und Branchenexperten. Auf diese Weise wollten wir der Entwicklung von Taxy.io einen weiteren Push geben“, erinnert sich Björn Lang, Principal beim TechVision Fonds. Einen großen Schub verlieh Taxy.io auch das neu entwickelte Tool für die Grundsteuererklärung. „Mit ‚Smart-Grundsteuer‘ konnten wir den Kreis unserer Kunden noch einmal deutlich erweitern. Die Lösung beschleunigt Prozesse in den Kanzleien, da diese derzeit mit vielen Themen stark ausgelastet sind – insbesondere nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie“, so Kirch weiter. Der Staat sorge mit neuen Vorschriften immer wieder für weitere Arbeit bei den Kanzleien, sodass es auch in Zukunft noch viel zu tun geben werde. Taxy.io bereitet inzwischen die nächste Wachstumsphase vor. Dabei soll eine weitere Marktexpansion ermöglicht und die Technologie auch in andere Beratungsbereiche übertragen werden.

Mehrwert schaffen

Der TechVision Fonds investiert mit einem Volumen von 55 Mio. EUR im westlichen Rheinland. „Im Fokus unserer Frühphasenfinanzierungen stehen Tech-Start-ups. Wir verfolgen einen Ansatz mit regionalem Fokus, um frühphasige Start-ups optimal betreuen zu können. Uns ist es bei einem Investment sehr wichtig, dass wir nicht nur Geld, sondern auch einen weiteren Mehrwert durch unser Netzwerk und die Kooperation mit etablierten Unternehmen vor Ort bieten können“, erklärt Lang. Bei Taxy.io habe dies beispielsweise zu weiterem Angel-Kapital und zusätzlichen Kunden geführt.

Mehr zur Taxi.io GmbH finden Sie hier.