Start-up

Interview mit Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds Venture Capital
25.08.2016 ,
Die deutsche Venture Capital-Branche gab schon schlechtere Bilder ab, als sie es aktuell tut. Neben Erfolgsmeldungen wie erfolgreichen Exits und den Abschlüssen von Finanzierungsrunden im zweistelligen Millionen-Bereich wächst die Branche auch im Hinblick auf die Anzahl der aktiven Beteiligungsgesellschaften. Gleichzeitig entdecken vermögende Privatpersonen – wohl auch unter dem Einfluss des anhaltenden Niedrigzinsumfelds – Investitionen in innovative Jungunternehmen für sich.
19.08.2016 ,
Start-ups im Technologiebereich, etwa aus den Branchen Software, Internet oder Biotechnologie, verfügen häufig über ein Risikoprofil, das es schwer bis unmöglich macht, traditionelle Kreditfinanzierungen zu realisieren. Die klassische Antwort hierauf ist die Finanzierung über Eigenkapital.
Gründungsstandort Deutschland
12.08.2016 ,
„Wir möchten eine neue Gründerzeit in Deutschland.“ Diesen Wunsch wiederholten deutsche Politiker jeder Couleur fast mantraartig in den vergangenen Monaten. Der historische Bezug dieses Wunsches liegt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit entstanden Industrieriesen wie die Krupp Gussstahlfabrik (heute ThyssenKrupp AG) oder die Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske in Berlin (heute Siemens AG). Und tatsächlich lassen sich einige Parallelen zwischen heute und der ersten deutschen Gründerzeit ziehen.
Dr. Michael Brandkamp, High-Tech Gründerfonds - Unternehmensbewertung
29.07.2016 ,
Die Start-up-Szene entwickelt sich sehr positiv. Hightech-Unternehmen gelten als attraktiv und sexy. Immer mehr Topleute wollen ein innovatives Unternehmen gründen oder beim Aufbau eines Start-ups dabei sein. Dennoch geht an sehr wichtigen Branchen der Aufschwung vorbei. Der Biotech-Report 2015 zählt elf neue Start-ups und konstatiert, dass „Unternehmensgründungen weiter rückläufig“ sind. In der chemischen Industrie, im Energiebereich und Maschinenbau haben wir ebenfalls den Eindruck, dass die Zahl an Neugründungen weit hinter den Potenzialen der Branchen zurückbleibt.
Nachfolge: Wenn Gründer das Unternehmen verlassen
27.07.2016 ,
Wenn Gründer „ihre“ Start-ups verlassen, gibt es dafür vielerlei Gründe. Nicht immer geschieht ein Wechsel an der Unternehmensspitze nach Plan und verläuft geräuschlos. Auch sind die Kriterien für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger grundverschieden. Und ob der Austausch an der Spitze den erwarteten Erfolg eines jungen Unternehmens garantiert, weiß man in der Regel erst hinterher.
Natascha Grosser, SKW Schwarz
10.06.2016 ,, , , , , , , , , ,
Nach wie vor sind Frauen in der deutschen Start-up-Landschaft mehr die Ausnahme als die Regel. Doch Erfolgsgeschichten wie die der Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer oder die von Anna Alex und Julia Bösch, die zusammen Outfittery gründeten, sind Belege dafür, dass ein Wandel stattfindet. So widmet sich beispielsweise das Private Equity Forum NRW beim nächsten Investors‘ Circle am 20.06.2016 der Frage „Gründen Frauen anders?“.
Fintech-Förderung bedarf einer Koordinierung.
13.05.2016 ,
Politik, Wirtschaft und die Öffentlichkeit haben Fintechs entdeckt und umwerben massiv die jungen Wilden. Dabei sind Fintechs keine Neuerfindung. Erfolgreiche Start-ups gab und gibt es schon immer, auch im Sektor […]
Starnberger Gründerteam will Daten-Chaos revolutionieren
08.05.2016 ,
Was der Vogel für Twitter und der Daumen für Facebook, das ist der Stecker für plugilo. Sollte das kleine Stecker-Symbol auch nur einen Bruchteil der Marktdurchdringung von Twitter- oder Facebook erreichen, so dürften in Starnberg südlich von München die Korken knallen.
Osman Sacarcelik, Startup Grind Frankfurt
06.05.2016 ,
Als Bankenplatz ist Frankfurt ein europäisches Schwergewicht. Da liegt es nahe, dass die Stadt auch im Bereich Fintech – den momentan so gefeierten möglichen Bankenkillern – eine führende Rolle einnehmen will. Doch aktuell haben hier noch Berlin und insbesondere London die Nase vorn. Um das zu ändern hat die Hessische Landesregierung unterschiedliche Akteure aufgerufen, Ideen für ein eigenes Zentrum für Fintech-Start-ups einzureichen.
Große Blase oder echter Game Changer? - Boom in der Fintech-Branche
29.04.2016 ,
Nicht erst seit gestern haben Banken ein massives Imageproblem. Spätestens seit der Finanzkrise misstrauen die Menschen den klassischen Banken. Studien der vergangenen Jahre zeichnen ein eindeutiges Bild: Drei Viertel der Deutschen haben seit 2008 weniger Vertrauen in die Privatbanken, ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Yougov im Jahr 2013. Und die Zahlen werden nicht besser: Laut einer Studie der Unternehmensberatung Ernst & Young aus dem vergangenen Jahr schrumpfte bei 38% der Deutschen der Glaube in die Geldhäuser noch weiter.
Marc-Oliver Eckart, Unfallhelden
28.04.2016 ,
Wenn die Aussicht auf das eigene Unternehmen spannender ist als die Karriere in Wissenschaft oder Konzern, bricht der Unternehmergeist durch. Welche Idee sie verfolgen, ob es Vorbilder gibt und aus welchen Erfahrungen sie besonders viel gelernt haben, berichten Entrepreneure im Gründerinterview – dieses Mal Marc-Oliver Eckart von Unfallhelden.
Chemie-Start-ups als Garant für dringend notwendige Innovationen
14.04.2016 ,
Zeit der Veränderungen: Das Klima wandelt sich, und die Erdbevölkerung wächst rasant. Urbanisierung und Mobilität fordern den Wohnungs- und Leichtbau, so wie die Energiewende nach neuen Materialien und Speichermedien verlangt, von der Digitalisierung ganz zu schweigen. Endliche Ressourcen, geopolitische Zwänge und nachhaltige Kreislaufwirtschaft brauchen kreative Lösungen. Innovationen aus der Chemie sind gefragter denn je.
17.03.2016 ,
In der Start-up-Szene herrscht derzeit Aufregung. Überschriften wie „Anti-Exit-Gesetz“ und Ähnliches machen die Runde. Hintergrund sind Pläne der Bundesregierung, die Regelungen zur kartellrechtlichen Fusionskontrolle auf Trade Sales von Start-ups mit geringen Umsätzen aber hohen Bewertungen auszudehnen. Was ist dran und ist das wirklich ein solch dramatisches Thema?
Bewertungsniveau von Start-ups
10.03.2016 ,
Jahresanfang 2016, die Venture Capital-Branche stellt sich die üblichen zwei Fragen zum Start des neuen Jahres: Was sind die Technologietrends der Zukunft und wie werden sich die Bewertungen der Portfoliounternehmen und auch der neuen Investitionsmöglichkeiten verändern? Wie schon vor einigen Jahren, als die Bankenkrise die Finanzbranche durchschüttelte, merken jetzt auch Start-ups, dass die Entwicklung von Bewertungen und der Appetit von Investoren im Fundraising viel stärker von den großen globalen Trends abhängt, als es auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen mag.
Der Adtech-Markt steht vor neuen Herausforderungen
04.03.2016 ,
Mehrere Hundert Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr bei Übernahmen in die Branche investiert. Über ein Dutzend Adtech-Firmen wechselten den Besitzer. Es folgt die Konsolidierung einer Branche und die Frage, wie lukrativ dieses Segment für Investoren noch ist.