M&A-Aktivitäten nehmen um 18% zu

Quelle: Intralinks
<

Der Indikator weist laufende Due Diligence-Aktivitäten weltweit aus dem Blickwinkel des Services-Anbieters Intralinks aus und schließt daraus auf Announcements in den kommenden Monaten. Demnach zog die M&A-Aktivität in der EMEA-Region um 35% im Vergleich zum Vorjahr an, Treiber war vor allem der europäische Markt. Der Indikator für Lateinamerika sprang um 21% nach oben. Auch in Nordamerika nahmen die Aktivitäten um 7% zu, trotz politischer und wirtschaftlicher Unsicherheit in den USA. In einer separaten Umfrage befragte Intralinks außerdem 2.400 internationale M&A-Spezialisten. 67% der Befragten auf Käuferseite und 75% auf Verkäuferseite gaben an, dass sie mit einem wachsenden Markt in den kommenden zwölf Monaten rechnen. Damit zeigen sich die Praktiker deutlich optimistischer als die Forscher: Der M&A-Index des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hatte die M&A-Märkte weltweit vor Kurzem im Abwärtstrend gesehen.