6 Mio. USD für Wearable Computing-Lösungen von Ubimax

Die US-Kapitalgeber Atlantic Bridge Capital und Westcott LLC investieren 6 Mio. USD in das Bremer Wearable Computing-Start-up Ubimax.
Die US-Kapitalgeber Atlantic Bridge Capital und Westcott LLC investieren 6 Mio. USD in das Bremer Wearable Computing-Start-up Ubimax.
<

Die Ubimax GmbH ist Anbieter von industriellen Wearable-Computing-Lösungen für Organisationen und Unternehmen aller Größen. Durch den Einsatz der Wearable-Computing-Technologien sollen die Ubimax-Produkte die Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität der Geschäftsprozesse der Anwender verbessern, verspricht das Start-up.

Die Enterprise Wearable Computing Suite des Bremer Unternehmens besteht aus „xPick“ für die Kommissionierung, „xMake“ für Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozesse, „xInspect“ als Unterstützung für Support und Wartungstechniker und „xAssist“ als Remote-Unterstützungsfunktion. Der Anbieter im Bereich industrieller Wearable Computing Lösungen hat in den vergangenen Jahren mit Partnern aus der Industrie und Forschung wie etwa DHL, Daimler oder der Universität Bremen verschiedene Anwendungen für die Datenbrillen entwickelt. Nach eigenen Angaben setzen schon heute rund 100 europäische und amerikanische Kunden die Computer Vision- und Augmented Reality-Produkte des Unternehmens mit Firmensitz in Bremen und Niederlassungen in Atlanta, Frankfurt und München ein. Das Start-up hat Partnerschaften mit Herstellern von Wearables, Software-Unternehmen sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen aufgebaut und ist Partner von Google (Glass at Work Certified), Vuzix und META.

Laut eigener Aussage ist das Start-up heute schon profitabel und bisher vollständig ohne fremdes Kapital gewachsen. Das frische Kapital soll laut des Unternehmens hauptsächlich zur Erweiterung des bestehenden U.S.-Geschäfts eingesetzt werden. Einhergehend mit der Investition erhalten Kevin Dillon, Managing Partner von Atlantic Bridge Capital und Court Westcott, Repräsentant der Westcott LLC, Einzug in den Aufsichtsrat von Ubimax.

Atlantic Bridge Capital ist ein globaler Technologiefonds, der mehr als 500 Mio. USD an Vermögenswerten verwaltet und in Technologieunternehmen in Europa, den USA und China investiert. Der US-amerikanische Investor verfolgt eine branchenbezogene Investitionsstrategie und ist führender Investor bei Computer Visioning und Augmented Reality (AR) Technologiefirmen. Zuletzt trat Atlantic Bridge als Lead Investor für Metaio und Movidius in Erscheinung. Movidius wurde im September 2016 durch Intel und Metaio im März 2015 durch Apple übernommen.

Westcott LLC ist das private Familenunternehmen des Unternehmers Carl Westcott, dem Gründer von Westcott Communications, 1800Flowers und First Extended. Der Kapitalgeber investiert in Technologie-Start-ups, hauptsächlich in den Bereichen Augmented Reality, Computer Vision und Anticipatory Computing, mit Investitionen unter anderem in Metaio, Meta und Mindmeld.

Ubimax GmbH   Bremen
Tätigkeitsfeld: Wearables / Industrie 4.0
Investoren: Atlantic Bridge Capital LLP, Westcott LLC
Volumen: 6 Mio. USD (1. Finanzierungsrunde)