MapCase erhält Millioneninvestition

Der Technologiegründerfonds Sachsen und Hessen Kapital investieren in das Customer Intelligence-Start-up MapCase.
Der Technologiegründerfonds Sachsen und Hessen Kapital investieren in das Customer Intelligence-Start-up MapCase.
<

Der Technologiegründerfonds Sachsen und die Hessen Kapital I GmbH beteiligen sich mit einem niedrigen siebenstelligen Betrag an der MapCase Media GmbH. Das Start-up hat die Customer Intelligence-Lösung MountLytics entwickelt, mit der es touristischen Unternehmen möglich sein soll, ihre Kunden zu kennen und so personalisierte Erlebnisse zu gestalten. Das soll die Kundenbeziehung verbessern und zu erhöhter Kundenloyalität und Wertschöpfung führen.

Entlang der Customer Journey kommt jeder Gast an unterschiedlichen Kontaktpunkten mit der Destination, dem Skigebiet oder dem Hotel in Verbindung. Laut des Tech-Start-ups MapCase gibt es bisher keine intuitive und erschwingliche Lösung, diese Kundenkontakte zu nutzen und eine für beide Seiten sinnstiftende Kundenbeziehung einzugehen. Besonders Destinationen und Hotels, aber auch Skigebiete delegieren ihre Kundenbeziehung an große Player, wie Google, Facebook und Buchungsplattformen wie Booking.com. So bleibt der Gast für die Destination immer eine Blackbox und es besteht keine Möglichkeit, die Kundenbeziehung zu managen und zu fördern.

Mit seiner Customer Intelligence-Lösung MountLytics zum Management von Kundenloyalität will das Technologie-Start-up MapCase Media GmbH die digitale Transformation im Freizeit- und Tourismusmarkt vorantreiben. Die Software-Lösung will tausende, automatisch gesammelte Gastkontakte nutzen und so eine persönliche Kommunikation in Echtzeit ermöglichen. Dies werde laut des Start-ups erreicht, indem bestehende Datensilos auf Seiten des Kunden verknüpft werden und so ein ganzheitlicher Blick auf seine Kunden möglich wird.

Mit dem frischen Kapital will das Start-up mit Standorten in Eschborn bei Frankfurt und Leipzig weiter an der Intelligenz seiner Lösung arbeiten, das Team erweitern und die Aktivitäten im deutschsprachigen Raum ausbauen.

Im Herbst 2014 hatte MapCase am Programm des German Accelerator des Bundeswirtschaftsministeriums teilgenommen und durfte mit 15 anderen Jungunternehmen für drei Monate in den USA arbeiten und den amerikanischen Markt zu erforschen.

Der Technologiegründerfonds Sachsen TGFS stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Startup-Phase zur Verfügung. Der Fonds wurde 2008 mit einem Volumen von 60 Mio. EUR aufgelegt und im März 2016 auf mehr als 124 Mio. EUR aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind technologieorientierte Gründer und Unternehmen aus den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Life Science, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen.

Hessen Kapital bietet aus den zwei eigenständigen Fonds Hessen Kapital I GmbH und Hessen Kapital II GmbH Eigenkapitalfinanzierungen für Innovations- und Wachstumsprojekte für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und bis zu 50 Mio. EUR Umsatz aus Hessen an. Die Investments erfolgen in Form von stillen Beteiligungen oder auch offenen Kapitalbeteiligungen ab 200.000 EUR bis maximal 1,5 Mio. EUR. Das Fondsvolumen der beiden Investitionsvehikel liegt bei rund 88,5 Mio. EUR.

MapCase Media GmbH   Eschborn
Tätigkeitsfeld:
Software/Business Intelligence
Investoren: Technologiegründerfonds Sachsen Verwaltungs GmbH, BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH via Hessen Kapital I GmbH, Business Angels
Volumen: siebenstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)