30 Mio. EUR für Scalable Capital

Scalable Capital hat eine der größten Finanzierungsrunden im europäischen Sektor für Online-Vermögensverwaltung abgeschlossen: In einer Serie B-Finanzierungsrunde hat das deutsch-britische Start-up 30 Mio. EUR von BlackRock und HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures eingesammelt.
Scalable Capital hat eine der größten Finanzierungsrunden im europäischen Sektor für Online-Vermögensverwaltung abgeschlossen: In einer Serie B-Finanzierungsrunde hat das deutsch-britische Start-up 30 Mio. EUR von BlackRock und HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures eingesammelt.
<

Der Robo Advisor Scalable Capital schließt eine der größten Finanzierungsrunden im europäischen Sektor für Online-Vermögensverwaltung ab. Das deutsch-britische Fintech-Unternehmen sammelt in einer Series B-Finanzierungsrunde 30 Mio. EUR ein. Angeführt wird die Finanzierungsrunde vom neuen Investor BlackRock, der nun einen signifikanten Minderheitsanteil an dem Online-Vermögensverwalter hält. Ebenfalls beteiligen sich die Altinvestoren HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures. Die Gesamtfinanzierung des Start-ups steigt mit der Finanzierungsrunde auf 41 Mio. EUR.

Scalable Capital ist eine Unternehmensgruppe, die zwei unabhängige Finanzdienstleister im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung in Deutschland und Großbritannien umfasst. Die Unternehmensgruppe wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French (zuletzt jeweils Goldman Sachs) und Professor Dr. Stefan Mittnik (Inhaber des Lehrstuhls für Finanzökonometrie und Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) gegründet. Inzwischen beschäftigt das Start-up nach eigenen Angaben an seinen Standorten München und London 50 Mitarbeiter, darunter viele promovierte Finanzökonometriker, Informatiker und Experten für maschinelles Lernen. Das Unternehmen erstellt und verwaltet für seine Klienten global diversifizierte ETF-Portfolios für den systematischen Vermögensaufbau und setzt dazu eine eigens entwickelte Risikomanagement-Technologie ein. Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der BaFin reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach §32 Kreditwesengesetz (KWG), Scalable Capital Limited wird in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.

Regulatorisches Umfeld erfordert technologiebasierte Anlagelösungen

Das regulatorische Umfeld und die Kundenbedürfnisse verändern sich radikal. Finanzinstitute müssen den Anlegerschutz verbessern, die Transparenz erhöhen und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Dafür werden Unternehmen verstärkt auf technologiebasierte Lösungen zurückgreifen, beispielsweise bei der Erstellung von Portfolios, beim Risikomanagement und beim Vertrieb über digitale Kanäle, so das Fintech-Start-up, das Finanzunternehmen eine Plattform bieten will, über die sie ihre Geschäftsmodelle frühzeitig an diese Veränderungen anpassen können.

Internationale Expansion im Visier

Scalable Capital gehört laut eigener Aussage zu den am schnellsten wachsenden digitalen Vermögensverwaltern in Europa. Nur 16 Monate nach dem Marktstart verwaltet das Fintech nach eigenen Angaben über 250 Mio. EUR von rund 6.000 Privatkunden. Scalable Capital ist in Großbritannien und in Deutschland bereits stark gewachsen und plant nun, in weitere europäische Märkte zu expandieren. Das Unternehmen hat eine flexible Plattform entwickelt, die bereits jetzt auf mehrere Sprachen und Währungen ausgerichtet ist und diverse steuerliche und aufsichtsrechtliche Systeme abbilden kann. Mit dem Kapital, der Expertise und dem Netzwerk von BlackRock will Scalable Capital verstärkt B2B-Kooperationen vorantreiben. BlackRock reagiert mit dem Investment auf die zunehmende Nachfrage von Firmenkunden nach technologiebasierten Anlagemöglichkeiten.

Finanzierungsrunde über 7 Mio. EUR in der Early Stage-Phase

Die Gesamtfinanzierung des Online-Vermögensverwalters steigt mit der Finanzierungsrunde auf 41 Mio. EUR. Im April 2016 hatte das Fintech-Unternehmen eine Finanzierungsrunde über 7 Mio. EUR von den Altinvestoren Holtzbrinck Ventures, MPGI (der Fonds von Mato Peric), Monk’s Hill Ventures (der Fonds von match.com Gründer Peng T. Ong), Tim Marbach (Gründer von kaufDA), der German Startups Group und Rainer Mauch (Gründer von Cortal Consors) und neuen Investoren wie z.B. Tengelmann Ventures. Im Jahr 2015 hatte das Start-up bereits eine der bisher größten Seed-Finanzierungsrunden in der europäischen Fintech-Szene abschließen können und mehrere Millionen Euro von Holtzbrinck Ventures, der German Startups Group und Monk’s Hill Ventures einwerben können. Als Business Angels haben Reiner Mauch, Mitgründer von Consors, Rahul Mehta, Managing Partner von Digital Sky Technologies (DST Global), und Steffen Pauls, ehemaliger Managing Director von KKR, investiert.

Beteiligung ergänzt BlackRocks Investments in die digitale Vermögensverwaltung

Der neue Minderheitsgesellschafter BlackRock ist ein Anbieter von Investmentmanagement, Risikomanagement und Beratung von institutionellen Anlegern. Nach eigenen Angaben verwaltet die Gesellschaft mit Stammsitz in New York City, USA derzeit ein Vermögen von 5,4 Billionen USD und beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern. Technologie spielt für BlackRock seit seiner Gründung eine zentrale Rolle. Angefangen bei der Risikomanagement- und Analyseplattform Aladdin bis zur jüngsten Expansion in den Bereich der digitalen Vermögensverwaltung, hat das Unternehmen kontinuierlich fortschrittliche Technologien entwickelt und in solche investiert, um seinen Kunden Lösungen anbieten zu können, die einen echten Mehrwert stiften. Die Beteiligung an Scalable Capital ergänzt BlackRocks bestehendes Portfolio im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung, zu dem auch Aladdin Risk for Wealth, iRetire, iCapital und FutureAdvisor in den USA zählen.

Scalable Capital soll nach Angaben des Investors ein unabhängiges Unternehmen bleiben und das Anlageuniversum und das Anlagemodell weiterhin unabhängig auswählen und optimieren. Patrick Olson, Chief Operating Officer EMEA bei BlackRock, wird dem Beirat des Fintech-Start-ups beitreten. Die Beteiligung von BlackRock an Scalable Capital erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung der Aufsichtsbehörden und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2017 umgesetzt.

Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH   München
Tätigkeitsfeld
: Fintech
Investoren:
BlackRock Inc., HV Holtzbrinck Ventures Adviser GmbH, Tengelmann Ventures Management GmbH
Volumen: 30 Mio. EUR (2. Finanzierungsrunde)