3YourMind erhält 10 Mio. EUR Wachstumskapital

Unternehmertum Venture Capital Partners, Trumpf, coparion und AM Ventures investieren 10 Mio. EUR in einer Series A-Finanzierungsrunde in die Berliner Software-Schmiede 3YourMind.
Unternehmertum Venture Capital Partners, Trumpf, coparion und AM Ventures investieren 10 Mio. EUR in einer Series A-Finanzierungsrunde in die Berliner Software-Schmiede 3YourMind.
<

Die Berliner 3YourMind GmbH schließt seine Series A-Finanzierung erfolgreich ab. Dem Anbieter von Software-Lösungen für die Additive Fertigung fließen insgesamt 10 Mio. EUR Wachstumskapital zu. Damit soll der Ausbau der Präsenz in den USA, der Eintritt in den asiatischen Markt sowie die Entwicklung weiterer Software-Tools für den 3D-Druck finanziert werden.

Angeführt wird die Finanzierungsrunde von Unternehmertum Venture Capital Partners (UVC Partners), einem erfahrenen Investor in den Bereichen Industrial Technologies und B2B SaaS. Co-Investoren sind der Werkzeugmaschinenbauer und Spezialist für 3D-Drucksysteme Trupf sowie der Venture Capital-Investor coparion. Die Series A-Runde wird vom bisherigen Lead-Investor AM Ventures, einem Schwesterunternehmen der EOS GmbH Electro-Optical Systems, einem Technologieanbieter für den industriellen 3D-Druck von Metallen und Polymeren, komplettiert.

Standards für Software-Tools in der Additiven Fertigung

Die Berliner Software-Schmiede 3YourMind entwickelt intelligente Software-Lösungen für den 3D-Druck. Dazu zählen Enterprise-Plattformen für große Unternehmen, mit denen die Additive Fertigung standortübergreifend und effizient gesteuert werden kann. Für Druckdienstleister bietet das Unternehmen eine Technologie an, die einen sicheren und fehlerfreien Zugang zu industriellen 3D-Druckern rund um die Uhr ermöglicht. Bestandteil aller Software-Tools sind Features wie Druckbarkeitsanalyse in Echtzeit oder die automatische Optimierung von 3D- Modellen. Zum Kundenkreis des Start-ups zählen DAX-Konzerne ebenso wie globale Technologieführer aus den Branchen Automobil, Luftfahrt und Maschinenbau sowie Mittelständler und 3D-Druckdienstleister. 2016 wurde das Unternehmen mit dem „Deutschen Innovationspreis“ ausgezeichnet und 2017 in das elitäre StartX Accelerator-Netzwerk im Silicon Valley aufgenommen.

Zahl der Mitarbeiter in USA und Deutschland soll verdoppelt werden

Gemeinsam mit Aleksander Ciszek hat der Wirtschaftsphysiker Stephan Kühr das Unternehmen 2014 als Spin-off der Technischen Universität Berlin gegründet. Mittlerweile arbeiten mehr als 40 Mitarbeiter am Hauptsitz Berlin, bei der Tochtergesellschaft im polnischen Breslau sowie an den Standorten Silicon Valley und München. Das Kapital aus der Finanzierungsrunde will das Berliner Software-Unternehmen nach eigenen Angaben in den Ausbau des Vertriebsteams investieren und weitere IT-Talente einstellen, um die Produktentwicklung nochmals zu beschleunigen .In den kommenden Monaten will das Unternehmen kräftig wachsen und bis Ende 2018 die Zahl seiner Mitarbeiter mindestens verdoppeln. Ein besonderer Fokus liegt dabei nach Angaben des Unternehmens auf dem Ausbau der Präsenz in den USA, dafür wurde bereits im September 2017 ein zweiter US-Standort in New York aufgebaut. Mit einem deutlich erweiterten Team vor Ort will das Start-up den US-Markt noch gezielter bearbeiten und erobern.

3YourMind GmbH   Berlin
Tätigkeitsfeld:
Software
Investoren: Unternehmertum Venture Capital Partners GmbH, Trumpf Venture GmbH, coparion GmbH & Co. KGAM Ventures Holding GmbH
Volumen: 10 Mio. EUR (1. Finanzierungsrunde)