Millionen-Kapitalspritze für E-Health-Start-up Humanoo

Das Berliner E-Health-Start-up Humanoo bekommt eine 5 Mio. EUR große Kapitalspritze von Creathor Ventures, DvH Ventures, Rheingau Founders und Rocket Internet.
Das Berliner E-Health-Start-up Humanoo bekommt eine 5 Mio. EUR große Kapitalspritze von Creathor Ventures, DvH Ventures, Rheingau Founders und Rocket Internet.
<

Creathor Ventures investiert zusammen mit Dieter von Holtzbrinck Ventures, Rheingau Founders, Rocket Internet und weiteren Investoren einen nach eigenen Angaben signifikanten siebenstelligen Betrag in das E-Health-Start-up Humanoo. Kapital kommt zudem vom Bestandsinvestor Rocket Internet sowie der als Mitgründer tätigen Venture Capital-Gesellschaft Rheingau Founders. Die digitale Gesundheitsplattform für Unternehmenskunden der will mit individuellen Online-Kursen Mitarbeiter dazu motivieren, sich mehr zu bewegen.

Heutzutage werden die Nutzer im B2C-Bereich mit vielen verschiedenen Anbietern aus dem Sport und Wellnessbereich regelrecht bombardiert. Es gibt eine Fülle von Content- und Trackingsystemen, die Nutzer an die Hand nehmen, jedoch außer den Inhalten letztlich kaum Mehrwerte bieten.

Humanoo bietet digitale Gesundheitsplattformen für Mitarbeiter und Versicherte an, die ihre Nutzer über das betriebliche Gesundheitsmanagement erreichen. Das Start-up wurde im Januar 2016 von Philip Pogoretschnik und dem Berliner Co-Founder Rheingau Founders gegründet. Mit maßgeschneiderten Programmen für Unternehmen und innovativen E-Health-Lösungen bietet die Berliner eTherapists GmbH mit Humanoo Angebote in den Bereichen Fitness, Physio, Yoga, Wohlbefinden und Ernährung an.

Die App schlägt Nutzern individuell auf sie zugeschnittene Übungen, Tageseinheiten und Wochenpläne vor. Die Vorschläge basieren auf dem Fokus, dem Fitnesslevel und den persönlichen Präferenzen des Nutzers. Anhand des Nutzer-Feedbacks kann das laufende Programm kontinuierlich optimiert werden. Um die Nutzungsmotivation hochzuhalten, können Mitarbeiter an persönlichen und unternehmensweiten Challenges teilnehmen.

Direkte Bonifizierung von gesundem Nutzerverhalten

Die E-Health-Plattform honoriert laut des Unternehmens gesundes Nutzerverhalten und Gesundheitsaktivitäten. Dies jedoch nicht über Gutscheine oder Rabattsysteme, sondern durch eine echte Bonuszahlung durch den Arbeitgeber, oder einen Cashback durch die Versicherung. Auf Grundlage eines selbst entwickelten Scores können Nutzer für ihre Aktivitäten eine Bonuszahlung durch den Arbeitgeber oder eine Prämienreduzierung durch Krankenkassen und Versicherer erhalten.

Kooperationen mit Krankenkassen und Versicherungen ausbauen

Die digitale Plattform für betriebliches Gesundheitsmanagement will mit der Kapitalspritze den Expansionskurs fortsetzen sowie Kooperationen mit Krankenkassen und Versicherungen voranbringen. Auch soll mit den Mitteln aus der Finanzierungsrunde die Plattform und die notwendigen Datenstrukturen für innovative Tracking-Features weiter ausgebaut werden.

Unproduktivität kostet Unternehmen jährlich 4.600 EUR pro Mitarbeiter

Nach Angaben von Humanoo fehle ein deutscher Arbeitnehmer durchschnittlich 21 Tage im Jahr. Wenn man Präsentismus, also die unproduktiven Tage, die Arbeitnehmer trotz Krankheit im Büro erscheinen, hinzuzählt, büße jedes Unternehmen jährlich im Schnitt 4.600 EUR pro Mitarbeiter ein. Laut des Start-ups können Unternehmen und Versicherungen darüber hinaus durch Reportings ihr Verständnis für das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter beziehungsweise Versicherten erweitern. Dadurch sollen die Bedürfnisse der Mitarbeiter und Versicherungsnehmer frühzeitig erkannt und versorgt werden, verspricht das junge E-Health-Start-up. Unternehmen wie die Deutsche Bank, P&G oder Media Saturn und Versicherungen wie die Gothaer zählen nach Unternehmensangaben bereits zu den Kunden des aktuell 40 Mitarbeiter großen Start-ups.

eTherapists GmbH (Humanoo)   Berlin
Tätigkeitsfeld:
Healthcare/App
Investoren: Creathor Venture Management GmbH, Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, Rheingau Founders GmbH, GFC Global Founders Capital S.à r.l., Rocket Internet Capital Partners Lux S.à r.l.
Volumen: 5 Mio. EUR (Wachstumsfinanzierung)