store2be schließt zweite Finanzierungsrunde ab

Die digitale Buchungsplattform store2be erhält einen siebenstelligen Betrag von Project A Ventures, Global Founders Capital, Atlantic Ventures, Hevella Capital und der IBB Beteiligungsgesellschaft.
Die digitale Buchungsplattform store2be erhält einen siebenstelligen Betrag von Project A Ventures, Global Founders Capital, Atlantic Ventures, Hevella Capital und der IBB Beteiligungsgesellschaft.
<

Die digitale Buchungsplattform für Promotion-, Pop-up- und Aktionsflächen store2be schließt eine neue Finanzierungsrunde ab und erhält einen siebenstelligen Betrag. Neben den bestehenden Gesellschaftern Project A Ventures, Global Founders Capital und Atlantic Ventures investieren mit der zweiten Finanzierungsrunde auch Hevella Capital sowie der durch die IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete VC Fonds Kreativwirtschaft in store2be.

Das Berliner Unternehmen store2be vermarktet Promotion-, Pop-up- und Aktionsflächen in Deutschland, Österreich und der Schweiz über eine Buchungsplattform. Seit 2015 können Agenturen und werbetreibende Unternehmen über 3.500 Flächen in Einkaufszentren, Flughäfen, Bahnhöfen, Einzelhändlern oder im öffentlichen Raum buchen.

store2be macht Live-Marketing messbar

Mit Event Analytics bietet das Start-up auch eine Wlan-basierte Technologie zur Messung von Erfolgskennzahlen bei Live Marketing-Aktionen an. Durch die Analyse von Reichweiten, Kundenkontakten, Interaktionen sowie Aufenthaltsdauern soll Live-Marketing nach Aussage des Unternehmens verlässlich messbar sein und so eine datenbasierte Integration von Live-Marketing in den Marketing-Mix ermöglichen. Vor allem für datengetriebene Digitalwerber und Agenturnetzwerke bringe dies den Zusatznutzen der Messbarkeit von Offline-Kampagnen. Für Flächeninhaber wird eine Software-Lösung zur digitalen Verwaltung und Vermarktung von Aktions- und Promotionflächen angeboten.

Zu den Kunden von des jungen Unternehmens zählen Inhaber und Vermarkter von Flächen, wie z.B. der Außenwerber Ströer, die Mall-Betreiber Unibail-Rodamco, Klépierre und CEV oder Retailer wie MediaMarkt, Saturn und Globetrotter sowie werbetreibende Unternehmen und Agenturen, wie beispielsweise die Agenturnetzwerke GroupM, Omnicom Media Group, Lagardère Plus, UAM Experience oder East End sowie P&G und Nestlé. Auch E-Commerce-Player, die kurzfristige physische Customer Touchpoints errichten, zählen zum Kundenkreis des Unternehmens.

Gesamtfinanzierung jetzt bei rund 3 Mio. EUR

Insgesamt hat das Berliner Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2015 rund 3 Mio. EUR für den Aufbau des Angebots an buchbaren Werbeflächen, die Entwicklung einer eigenen Software as a Service-Lösung für Flächeninhaber sowie eines eigenen Tools zur Messung der Werbeeffizienz von Offline-Promotions und Pop-ups eingesammelt. Im Sommer 2016 hatten die Buchungsplattform bereits einen sechsstelligen Betrag in der 1. Finanzierungsrunde von Project A, Global Founders Capital, Perikles Ventures und einem Business Angel erhalten.

store2be GmbH   Berlin
Tätigkeitsfeld:
Agentur/Buchungsplattform
Investoren: Project A Services GmbH & Co. KG, GFC Global Founders Capital S.à r.l., Atlantic Internet GmbH, Hevella Beteiligungen GmbHIBB Beteiligungsgesellschaft mbH via VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin
Volumen: siebenstelliger Betrag (2. Finanzierungsrunde)