KI-Unternehmen sichert sich 15 Mio. USD

KI-Unternehmen sichert sich 15 Mio. USD
Das KI-Unternehmen Starmind entwickelt selbstlernende Algorithmen.
<

Das Zürcher KI-Unternehmen Starmind entwickelt Algorithmen, die über kognitives Computing Zugang zu menschlichem Fachwissen schaffen. Jetzt hat die Firma 15 Mio. USD Kapital eingesammelt. Investor ist Digital+Partners. Mit dem frischen Geld wollen die Schweizer nach eigenen Angaben ihre Technologien weiterentwickeln und das globale Wachstum beschleunigen.

Die Starmind International AG entwickelt intelligente Algorithmen. Die Technologien beruhen auf Erkenntnissen der Hirn- und künstlichen neuronalen Netzwerkforschung. Sie ermöglichten Unternehmen, das Firmenwissen über organisatorische Grenzen hinweg zu sammeln. Laut Starmind sind Informationen für alle Mitarbeiter überall und in Echtzeit verfügbar. Gestellte Fragen werden automatisch an eine relevante Person im Haus weitergeleitet. Das KI-Unternehmen gibt an, ein selbstlernendes Wissensnetz zu entwickeln.

KI-Unternehmen: Globale Partnerschaften ausbauen

Jetzt haben die Schweizer in der Wachstumsfinanzierungsrunde 15 Mio. USD frisches Kapital eingesammelt. Investor ist die deutsche Digitalplus GmbH. Digital+Partners engagiert sich in schnell wachsenden Technologieunternehmen im Bereich SaaS. Laut Investor habe Starmind mit hochkarätigen Kunden, Innovationspipeline und Wachstumskurs im Neu- und Bestandsgeschäft überzeugt. Außerdem bestehe Potenzial für Vernetzungssynergien. Mit dem frischen Kapital wollen die Schweizer in die Intelligenz und API-Fähigkeiten ihrer Technologien investieren. Außerdem steht weitere Expansion auf dem Programm: Starmind hat seine Wurzeln an der ETH Zürich. Heute hat das KI-Unternehmen nach eigenen Angaben Kunden in über 70 Ländern, darunter Telefonica Deutschland oder Swiss Re. Starmind operiert in Europa und den USA. Gemeinsam mit Digital+Partners wolle man den Zugang zu globalen Partnern und Technologieexperten ausbauen: beschleunigtes Wachstum auf dem weltweiten Markt. Es wird zudem über die Ausdehnung über den B2B-Bereich hinaus nachgedacht: Hier eröffneten sich neue Geschäftsmöglichkeiten mit Skalierungspotenzial. Nach eigenen Angaben arbeitet Starmind mit kostendeckendem Geschäftsmodell. Das KI-Unternehmen hat in jüngster Zeit mehrere Meilensteine erreicht, unter anderem die Technologiepartnerschaft mit Microsoft im Rahmen des internationalen Scaleup-Programms. Zudem hat Starmind das Internationale Komitee vom Roten Kreuz als Kunden gewonnen, HR-Experten tauschen sich mit Hilfe der Algorithmen über Firmengrenzen hinweg aus.

Starmind International AG
Tätigkeitsfeld: KI-Technologien
Investor: Digitalplus GmbH
Volumen: 15 Mio. USD (Wachstumsfinanzierung)