IBB Beteiligungsgesellschaft investiert erneut in Connected Car-Plattform

IBB Beteiligungsgesellschaft investiert erneut in Connected Car-Plattform
High Mobility will über seine Connected Car-Plattform Automobilhersteller und Entwickler vernetzen.
<

Das Start-up High Mobility verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Die Berliner wollen die Automobilindustrie an ein weltweites Entwicklungsökosystem anbinden. Das Unternehmen hat eine Connected Car-Plattform gebaut – deren Nutzergemeinschaft soll sich weiter vergrößern. Zur Umsetzung ihres Vorhabens steht High Mobility eine Kapitalspritze in Höhe von 3 Mio. EUR zur Verfügung. Das Geld kommt von der IBB Beteiligungsgesellschaft und Business Angels.

Die High Mobility GmbH will das Auto mit seiner Umgebung verbinden und dabei Ideen eines möglichst breiten Nutzerspektrums integrieren. Das Berliner Start-up hat eine Connected Car-Plattform entwickelt. Die Technologie soll Schnittstelle zwischen Automobilherstellern und unabhängigen Entwicklern sein. Erstere sollen über die Software Gelegenheit bekommen, neue Ideen umzusetzen und den Kunden als App zur Verfügung zu stellen. Im Idealfall finden innovative Impulse einen schnellen Weg in das vernetzte Fahrzeug. Unabhängige Entwickler können mit Hilfe der Connected Car-Plattform ihre Dienste und Apps mit den Autos verbinden. High Mobility arbeitet mit verschiedenen Automobilkonzernen zusammen, darunter Mercedes Benz oder die BMW Group. Im Februar dieses Jahres hat auch Porsche eine Innovationsplattform mit den Berlinern gestartet.

Connected Car-Plattform breiterer Entwicklergesellschaft verfügbar machen

Ziel des Start-ups ist es, weltweit zu expandieren und die Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden zu beschleunigen. Zudem will die Firma in den nächsten zwölf Monaten weitere Projekte mit Autobauern anzustoßen. Die Connected Car-Plattform und die Automobil-API sollen außerdem einer breiteren Entwicklergemeinschaft zugänglich gemacht werden. Am Ende des Tages will das Team die Schnittstelle sein, die der Automobilindustrie den Zugang zum globalen Entwicklungsökosystem bietet. Zur Umsetzung dieses Vorhabens stehen High Mobility 3 Mio. EUR frisches Kapital zur Verfügung. Die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH investiert über ihren Venture Capital Fonds Technologie Berlin. Außerdem kommt Geld von einem Business Angels-Konsortium, angeführt von Fabian von Kuenheim. Alle jetzigen Kapitalgeber haben sich bereits in der vorherigen Finanzierungsrunde beteiligt. 2016 hatte das Start-up einen siebenstelligen Betrag eingesammelt. Zeitnächster Meilenstein ist der Launch der erweiterten App-Entwicklungsplattform für das vernetzte Fahrzeug. Diese soll dezidierte Developer Workspaces großer Automobilhersteller sowie Fahrzeugemulatoren für bestimmte Modelle umfassen.

High Mobility GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: Automotive
Investoren: IBB Beteiligungsgesellschaft mbH via VC Fonds Technologie Berlin, Business Angeld
Volumen: 3 Mio. EUR (2. Finanzierungsrunde)