Sechsstelliger Betrag für digitales Sprachlernprogramm für Kinder

Sechsstelliger Betrag für digitales Sprachlernprogramm für Kinder
Lesen lernen Kinder heute nicht mehr nur in Büchern: EKidz.eu hat eine App entwickelt, über die Sprachkompetenz erworben werden soll.
<

EKidz.eu entwickelt ein digitales Sprachlernprogramm für Kinder: Sie sollen damit am Mobilgerät leichter sprach- und lesekompetent werden. Das Start-up will seine App um weitere Funktionen ergänzen, zusätzliche Inhalte sollen eingebunden werden. Zudem wollen die Münchner das Angebot neben Apple auf andere Betriebssysteme ausweiten. Diese Vorhaben kann das Unternehmen jetzt mit Hilfe frischer Mittel vorantreiben: Bayern Kapital und Business Angels steigen bei eKidz.eu ein. Insgesamt sichert sich die Firma einen sechsstelligen Betrag.

Die Münchner eKidz.eu GmbH hat ein digitales Sprachlernprogramm für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren entwickelt. Über eine App sollen die Kleinen auf natürliche Weise in die virtuelle Welt eintauchen und spielend ihre Kompetenzen in Sprache und Lesen verbessern. Konkret bietet das Start-up den Nutzern über die Anwendung rund 50 Kinderbücher an – der Lesestoff ist in neun Stufen gegliedert, die Kinder sollen so systematisch an flüssiges Lesen herangeführt werden. Auf der jeweils passenden Stufe gibt es verschiedene Möglichkeiten die Texte aufzubereiten: Lautes Vorlesen, selbst lesen, Verständnisfragen. Anschließend können Eltern oder Lehrer die Ergebnisse der Übungen einsehen. Bei eKidz.eu ist man überzeugt, dass der Einsatz neuer, spannender Medien die Neugier und Motivation der Kinder steigert. Die Firma will ein mobiles Sprachlabor bereitstellen, in dem individuell gefördert werden kann. Zielgruppen sind Schulen und Familien.

Sprachlernprogramm um weitere Funktionen ergänzen

Bisher ist die App nur für Apple-Geräte erhältlich. Das soll sich künftig ändern. EKidz.eu will das Angebot auf Windows- und Android-Versionen erweitern. Zudem sollen Funktionen wie Audioaufnahmen das Sprachlernprogramm ergänzen. Langfristig ist der Rollout in verschiedenen europäischen Ländern geplant. Auch eine englische Version soll aufgenommen werden. Diese Vorhaben können die Münchner jetzt mit Hilfe einer Finanzierung angehen. Das Start-up hat mit Unterstützung des Investorennetzwerks der BayStartUP GmbH mehrere Geldgeber an Bord geholt. Die Bayern Kapital GmbH beteiligt sich, zudem engagieren sich sechs Business Angels. Insgesamt sichert sich die Firma einen sechsstelligen Betrag. Dr. Georg Ried, Geschäftsführer bei Bayern Kapital: „Bisher gab es in Deutschland keine E-Learning-Anwendung für das kindliche Sprachenlernen. Allerdings verspricht der Markt großes Potenzial.“ Lösungen dieser Art seien eine hervorragende Ergänzung zu schulischer Bildung und dürften daher bei fortschreitender Digitalisierung der Gesellschaft immer beliebter werden. „Deshalb sehen wir in eKidz.eu mit seiner ausgefeilten App ein spannendes Investment mit hervorragenden Aussichten.

eKidz.eu GmbH, München
Tätigkeitfeld: E-Learning
Investoren: Bayern Kapital GmbH, Business Angels
Volumen: sechsstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)