Online-Umzugsplattform sichert sich 15 Mio. EUR

Online-Umzugsplattform sichert sich 15 Mio. EUR
Movinga erhält 15 Mio. EUR frisches Kapital. Das Geld soll unter anderem in die weitere Expansion der Online-Umzugsplattform fließen.
<

Movinga will Aus- oder Einzug komfortabel und einfach machen. Die Online-Umzugsplattform bietet einen Rundum-Service mit verschiedenen Leistungen. Im Frühjahr hat das Berliner Unternehmen zu Teilen den deutschen Konkurrenten Move24 gekauft. Jetzt übernimmt das Start-up einen französischen Wettbewerber. Außerdem will das Team um CEO Finn Age Hänsel auch in Übersee expandieren und neue Dienste einführen. Frisches Kapital für Zukauf und weitere Pläne ist vorhanden: In der aktuellen Finanzierungsrunde sammelt Movinga 15 Mio. EUR ein. ETF Partners beteiligt sich als Lead-Investor. Außerdem sind bestehende Geldgeber wieder an Bord: Santo Venture Capital, Earlybird und Rockets Global Founders Capital.

Movinga wirbt damit, den Umzug so komfortabel und einfach wie nie zuvor zu machen. Die Online-Plattform des Start-ups bietet Kunden verschiedene Services aus einer Hand: Das Basispaket beinhaltet Fahrer und Fahrzeug, An- und Abreise, Transport, Umzugshilfen und -utensilien sowie eine Transportversicherung. Auf Wunsch sind Zusatzleistungen buchbar, zum Beispiel eine Halteverbotszone oder ein Außenlift. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Anfang 2016 sammelte die Firma 25 Mio. EUR ein. Ein halbes Jahr später war das Geld verbraucht – ebenso wie das Vertrauen der Investoren. Probleme mit Spediteuren und Mitarbeitern, hohe Außenstände sowie Kundenunzufriedenheit führten dazu, dass die Gründer ausschieden. Es folgte eine weitere Finanzierungsrunde und die zweite Chance. Heute führt Finn Age Hänsel Movinga. Das Start-up hat sich weitgehend erholt. Im Frühjahr hat die Umzugsplattform Teile des deutschen Konkurrenten Move24 übernommen. Jetzt kaufen die Berliner einen französischen Wettbewerber: Ein nächster Schritt im Rahmen des größeren Plans der weiteren Expansion – auch in Übersee.

Optimierte Prozesse: Umzugsplattform will Beweis der Profitabilität antreten

Zudem sollen Prozessautomatisierung und die Einführung neuer Dienste vorangetrieben werden. Das B2B2C-Geschäft soll wachsen. Außerdem will das Unternehmen die Zusammenarbeit mit großen Firmen und behördlichen Stellen stärken. Kapital für Zukauf und Wachstumspläne ist vorhanden: In der aktuellen Finanzierungsrunde sammelt Movinga 15 Mio. EUR ein. Lead-Investor ist ETF Partners LLP. Zudem steuern bestehende Geldgeber frische Mittel bei: Die Santo Holding GmbH der Brüder Strüngmann, die Earlybird VC Management GmbH & Co. KG und Rockets Global Founders Capital GmbH engagieren sich erneut. Langfristig verfolgt die Umzugsplattform das Ziel, Nachhaltigkeit in der Branche zu etablieren: E Mobility-Angebote und umweltfreundlichen Umzüge auf kurzer Strecke. CEO Hänsel: „Mit Movinga bauen wir eine Marke auf, die für Transparenz, Nachhaltigkeit und intensive Kundenbetreuung steht. Die Digitalisierung der Umzugsbranche war längst überfällig.“ Der Geschäftsführer gibt zu, dass es in der Vergangenheit Herausforderungen bei der Umsetzung gegeben habe, „aber wir haben unsere Prozesse optimiert und bewiesen, dass ein profitables Plattformmodell möglich ist.“

Movinga GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: Online-Umzugsplattform
Investoren: ETF Partners LLP, Santo Holding GmbH, Earlybird VC Management GmbH & Co. KG, Global Founders Capital GmbH
Volumen: 15 Mio. EUR (6. Finanzierungsrunde)