Buchungssystem für Freizeitaktivitäten: Start-up bekommt siebenstelligen Betrag

Freizeitaktivitäten digital verwalten: Start-up bekommt siebenstelligen Betrag
Bookingkit bietet ein Online-Buchungssystem für Freizeitaktivitäten an.
<

Bookingkit bietet im Software as a Service-Modell Lösungen zur Digitalisierung von Touren an – Anbieter von Freizeitaktivitäten sollen ihr Geschäft über das Buchungssystem leichter verwalten und vermarkten können. Das Berliner Start-up sichert sich in der Series C einen siebenstelligen Betrag von den bestehenden Investoren Intermedia Ventures, Müller Medien und High-Tech Gründerfonds. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen sein Geschäft in der DACH-Region, Italien und Frankreich ausbauen. Noch in diesem Sommer wollen die Berliner außerdem den Markteintritt in weiteren europäischen Ländern schaffen.

Die bookingkit GmbH vertreibt eine Software as a Service-Lösung für Touren und Freizeitaktivitäten – den drittgrößten Tourismussektor weltweit. Anbieter erhalten laut dem Berliner Start-up mit dem Buchungssystem eine standardisierte und skalierbare Technologie für Verkauf und Vermarktung ihrer Buchungen. Die Anwendung beinhaltet ein Vertriebssystem. Damit soll die Software als digitale Zweiwegeinfrastruktur auch Reisebüros und andere Vertriebskanäle mit einer Bibliothek an Aktivitäten verbinden. Im Idealfall wird das Angebot in Echtzeit aktualisiert. Mittlerweile sind nach Angaben der Firma 33.000 Erlebnisse buchbar. Bookingkit arbeitet mit GetYourGuide, TripAdivsor, anderen Marktplätzen und Online Travel-Agenturen zusammen. Am Hauptsitz in Berlin sind 100 Mitarbeiter beschäftigt. Aktuell spricht die Firma von einer Umsatzverdopplung und der erstmaligen Profitabilität im DACH-Raum.

Weltweit führende Infrastruktur für Buchung von Freizeitaktivitäten werden

Auf der Agenda des Start-ups steht der weitere Ausbau des Geschäfts in der DACH-Region, Italien und Frankreich. Außerdem will bookingkit in neue Märkte in Europa expandieren. Ziel ist es, die weltweit führende unabhängige Infrastruktur für die Buchung von Freizeitaktivitäten zu werden. Diese Vorhaben kann die Firma mit Hilfe einer Series C-Finanzierung voranbringen. Das Unternehmen sichert sich einen siebenstelligen Betrag von den bestehenden Investoren: Intermedia Vermögensverwaltungs GmbH, Müller Medien GmbH und Co. KG und High-Tech Gründerfonds Management GmbH (HTGF). Der HTGF ist Investor der ersten Stunde. Intermedia Ventures engagierte sich erstmals in einer Finanzierungsrunde im Jahr 2016. Damals erhielt bookingkit ebenfalls einen Millionenbetrag. 2018 schloss sich Müller Medien den Geldgebern an – erneut sammelte das Start-up einen siebenstelligen Betrag ein.

Bookingkit GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: Software as a Service
Investoren: Intermedia Vermögensverwaltungs GmbH, Müller Medien GmbH und Co. KG, High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Volumen: siebenstelliger Betrag (4. Finanzierungsrunde)