Datensicherheit für Internet of Things-Architekturen: Blockchain-Lösung bekommt siebenstelligen Betrag

Datensicherheit für Internet of Things-Architekturen: Blockchain-Lösung bekommt siebenstelligen Betrag
Ubirch entwickelt eine Technologie, die Datensicherheit für Internet of Things-Architekturen ermöglichen soll.
<

Ubirch entwickelt eine Technologie, die Internet of Things-Architekturen sicherer machen soll. Vernetze Geräte tauschen Daten aus – die Erhebungen sollen mit Hilfe einer Blockchain-basierten Lösung versiegelt und dadurch fälschungssicher werden. Das Kölner Start-up sichert sich in der zweiten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag. Die SchneiderGolling-Gruppe engagiert sich erneut. Zudem beteiligen sich ProInvest Ubirch und Bauwens digital, der Wagniskapitalarm das Bau- und Planungsunternehmens Bauwens. Mit dem frischen Kapital wollen die Kölner das eigene Wachstum und den Ausbau der Kundenbasis vorantreiben.

Sie übertragen das Verfahren der Beglaubigung und Versiegelung von Dokumenten durch den Notar auf Datensätze: Die Ubirch GmbH entwickelt eine Blockchain-basierte Lösung, die Datenerhebung in Internet of Things-Architekturen sicherer machen soll. Die Technologie besteht aus einem Client für Sensor-Firmware und dem dazu passenden Cloud-Backend. Werden Daten aufgezeichnet, soll ein rechtssicheres, nicht manipulierbares Protokoll entstehen: Der Client soll jedes Paket, das ein vernetztes Gerät verlässt, kryptografisch signieren und mit seinem Vorgänger verketten. Dazu wird ein privater Schlüssel verwendet. Über einen zugehörigen öffentlichen Schlüssel kann laut Machern geprüft werden, ob die Erhebungen unverändert sind. Das Backend soll die Datensätze schließlich final in einer Kombination aus privater und öffentlicher Blockchain verankern. Im Idealfall entsteht eine Blockchain of Things – Datensicherung auf Militärstandard. Stephan Noller ist CEO des Kölner Start-ups. Für ihn ist Cyber-Security einer der Top-Themen in der Internet of Things-Branche: „Und Ubirch hat die führende Lösung im Markt.“ Nollers klarer Fokus für die nächste Zeit ist der Ausbau der Firma und Kundenbasis.

Vielversprechende Cyber Security-Lösung für Internet of Things-Geschäftsmodelle

Diese Pläne kann der CEO mit Hilfe einer Kapitalspritze angehen. Ubirch sichert sich in der zweiten Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag. Die SchneiderGolling & Cie. AG engagiert sich erneut. Zudem beteiligt sich die ProInvest Ubirch GbR. Außerdem investiert das Bau- und Planungsunternehmen Bauwens über seinen Wagniskapitalarm Bauwens digital GmbH. Dr. Alexander Reichhuber, Managing Partner der Bauwens-Tochter, sieht einen Perfect Fit zu eigenen Betriebsfeldern und will „zukunftsweisende Internet of Things-Geschäftsmodelle durch die vielversprechende Cyber Security-Lösung von Ubirch unterstützen“. Internet of Things-Architekturen sind weiterhin neu in den Industrien. Etablierte Unternehmen brauchen nicht nur in Sachen Sicherheit Unterstützung im wenig erprobten Feld: Enerthing zum Beispiel arbeitet an flexiblen Solarzellen für Internet of Things-Systeme. Diese sollen den Betrieb vernetzter Geräte auch bei schlechten Lichtbedingungen garantieren. Im März ist die NRW.Bank bei dem Kölner Start-up eingestiegen.

Ubirch GmbH, Köln
Tätigkeitfeld: Blockchain-basierte Cyber Security-Technologie
Investoren: SchneiderGolling & Cie. AG, ProInvest Ubirch GbR, Bauwens digital GmbH
Volumen: siebenstelliger Betrag (2. Finanzierungsrunde)