Anbieter von Co Living-Konzepten sammelt 40 Mio. USD ein

BurdaPrincipal Investments führt Series B von Hmlet an

Anbieter von Co Living-Konzepten sammelt 40 Mio. USD ein
Hmlet will in seinen Co Living-Konzepten jenen ein Zuhause auf Zeit bieten, die häufig umziehen – zum Beispiel über Gemeinschaftsküchen sollen Bewohner schnell Kontakte knüpfen.
<

Bildnachweis: ©Flamingo Images – stock.adobe.com.

Hmlet bietet flexible Wohnlösungen an. Wer häufig von Stadt zu Stadt zieht, wessen Beruf oft Ortswechsel mit sich bringt, der soll in den Co Living-Immobilien des Start-ups aus Singapur ein Zuhause auf Zeit und Anschluss an die Gemeinschaft sowie neue Kontakte finden. In der Series B sammelt die Firma 40 Mio. USD ein. BurdaPrincipal Investments führt die Runde an. Zudem engagiert sich der bestehende Investor Sequoia Capital India erneut. Außerdem steigen Mitsubishi Real Estate, die Reinventure Group und weitere neue Geldgeber ein. Das frische Kapital soll die Expansion nach Melbourne, Brisbane und Tokio beschleunigen. Zudem will Hmelt seine Präsenz in Singapur, Hongkong und Sydney noch ausbauen.

Eine neue mobile Generation von Berufstätigen zieht häufig von Stadt zu Stadt – Millenials können mitunter von überall aus arbeiten und wechseln ihr Zuhause je nach Interesse, Anforderungen oder veränderten Gegebenheiten. Diesen Arbeitnehmern oder Selbständigen will die Hmlet Pte. Ltd. aus Singapur flexible Wohnlösungen anbieten. Das Start-up bietet Räume in Co Living-Immobilien an. Das Konzept soll den Mietern ein Gefühl von Heimat und Gemeinschaft auch in neuer Umgebung verschaffen. Mitglieder sollen ein Zuhause auf Zeit und Anschluss finden sowie schnell Kontakte knüpfen. Die Unterkünfte setzen laut Unternehmen auf gemeinschaftliches Wohnen und bringen die Mieter zusammen – zum Beispiel über Sharing-Küchen, ein Wellness-Studio oder ein hauseigenes Café. Aktuell bietet Hmlet seine Co Living-Konzepte in Singapur, Hongkong und Sydney an. Hier soll die Präsenz noch wachsen. Außerdem will die Firma expandieren – nach Melbourne, Brisbane und Tokio.

Schnelles Wachstum des Co Living-Anbieters beeindruckt Geldgeber

Diese Vorhaben kann das Start-up mit Hilfe einer Finanzierung vorantreiben. In der Series B sichert sich die Firma 40 Mio. USD. Die BurdaPrincipal Investments GmbH & Co. KG führt die Runde an. Zudem engagiert sich der bestehende Investor Sequoia Capital India Ltd. erneut. Außerdem steigen weitere neue Geldgeber ein – unter anderem die Mitsubishi Estate Co., Ltd. und die Reinventure Group Pty Ltd. Bei BurdaPrincipal Investments ist man der Überzeugung, dass die Co Living-Konzepte ideal zu den Bedürfnissen junger Berufstätiger passen. Albert Shyy, Principal: „Uns hat sehr beeindruckt, wie schnell das Unternehmen gewachsen ist durch die enge Zusammenarbeit mit Bauherren und Vermietern.“ Über Principal Investments beteiligt sich der Medienkonzern Burda an Start-ups aus verschiedenen Branchen. Ende April ist die Firmentochter zum Beispiel bei dem Female Health-Unternehmen The Female Company eingestiegen.

Hmlet Pte. Ltd., Singapur
Tätigkeitsfeld: Co Living-Anbieter
Investoren: BurdaPrincipal Investments GmbH & Co. KG, Sequoia Capital India Ltd., Mitsubishi Estate Co., Ltd., Reinventure Group Pty Ltd
Volumen: 40 Mio. USD (2. Finanzierungsrunde)