EMH Partners erwirbt Minderheit an Liganova Group

Frisches Kapital für Retail Transformation-Unternehmen

EMH Partners erwirbt Minderheit an der Liganova Group
Liganova will Marken dabei unterstützen, einmalige Erlebnisse für den Kunden zu schaffen – mit mehr als nur einem hübsch dekorierten Schaufenster.
<

Bildnachweis: ©vipman4 – stock.adobe.com.

Die Liganova Group bietet Produkt- und Dienstleistungskampagnen für globale Marken an. Das Stuttgarter Unternehmen erhält frisches Kapital von EMH Partners. Die Münchner erwerben eine Minderheitsbeteiligung. Liganova-Gründer Vincent Andrin und Managing Partner Dr. Marc Schumacher halten weiterhin die Mehrheit an der Firma, sie bleiben Geschäftsführer. Die Finanzierung will das Unternehmen nutzen, um international zu wachsen.

Die Liganova GmbH unterstützt internationale Marken bei der Konzeption und Umsetzung ihrer Retail Marketing-Aktivitäten. Ziel der Kampagnen ist es, einmalige Erlebnisse rund um die jeweilige Marke zu kreieren. Dazu Dr. Marc Schumacher, Managing Partner des Stuttgarter Unternehmens: „Die zunehmende digitale Interaktion zwischen Marke und Konsument macht den direkten physischen Kontakt zur Marke umso wichtiger.“ Die Digitalisierung werde dazu zwingen, Verkaufsflächen neu zu erfinden. „Wir sind überzeugt, dass die Produktflächen, wie wir sie heute kennen, bald nicht mehr in dieser Form existieren werden.“ Point of Sale wandle sich zu Point of Experience. Bei dieser Transformation will die Liganova Group ihre Kunden unterstützen. Die Firma entwickelt ganzheitliche Produkt- und Dienstleistungskampagnen. Außerdem bieten verschiedene Tochterunternehmen weitere Services: Liga2037 ist eine Strategieberatung, die sich auf die Transformation von urbanen, kommerziell genutzten Räumen fokussiert hat. LigaDigital entwickelt Software und Datenanalyselösungen in den Bereichen Brand und Retail. LigaProduction fungiert als Produktionsunternehmen und Logistik-Hub. Seit Gründung 1995 sind die Stuttgarter auf rund 400 Mitarbeiter gewachsen. Neben dem Hauptsitz in Baden-Württemberg gibt es heute Standorte in Berlin, Amsterdam und San Francisco.

Liganova will international expandieren

Liganova verfolgt internationale Expansionspläne. „Die Welt verändert sich rasant – genauso das Konsumentenverhalten rund um den Globus. Im Bereich Retail steht der große Knall kurz bevor“, sagt Vincent Andrin, Gründer und CEO des Unternehmens. Für die eigenen Geschäftsfelder ergebe sich daraus die Gelegenheit zu weiterem Wachstum. Für dieses Vorhaben holen sich die Stuttgarter Verstärkung ins Boot. Die Münchner EMH Partners GmbH erwirbt eine Minderheitsbeteiligung. Andrin und Schumacher halten weiterhin die Mehrheit und bleiben Geschäftsführer. Das frische Kapital soll aber nicht nur in die Internationalisierung fließen. Auch die Expertise im Bereich der Digitalisierung physischer Räume will Liganova weiterentwickeln. Dr. Thomas Werner, Partner bei EMH, sieht im Bereich Brand Experience einen Markt, der hohe Wachstumsraten verspricht und Digitalisierungspotenzial birgt – damit trifft die Beteiligung den Fokus der Münchner. Für EMH Partners ist es das sechste Investment. Unter anderem ist die Gesellschaft an Brainlab beteiligt, einem Anbieter Software-gestützter Medizintechnik.

Liganova GmbH, Stuttgart
Tätigkeitsfeld: Brand Experience
Investor: EMH Partners GmbH
Volumen: nicht veröffentlicht (Minderheitsbeteiligung)