Agtech Hummingbird Technologies bekommt Series B-Finanzierung

BASF Venture Capital steigt bei Technologieplattform für die Landwirtschaft ein

BASF Venture Capital steigt bei Technologieplattform für die Landwirtschaft ein
Hummingbird Technologies will es Landwirten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ermöglichen, ihre Felder genauer im Blick zu behalten.
<

Bildnachweis: ©miklyxa – stock.adobe.com.

Das britische Start-up Hummingbird Technologies betreibt eine Technologieplattform zur Beurteilung landwirtschaftlich genutzter Flächen. Das Agtech sichert sich eine Series B-Finanzierung. BASF Venture Capital beteiligt sich. Zudem investieren Telus Ventures, Downing Ventures und die Saudi Agricultural and Livestock Investment Company. Mit Hilfe des frischen Kapitals wollen die Briten ihre Position in internationalen Märkten ausbauen und über die Integration von Programmierschnittstellen weiter expandieren.

Die Hummingbird Technologies Limited betreibt eine Technologieplattform, die Landwirten eine effektive Ernteanalyse ermöglichen soll. Das Agtech arbeitet mit einer künstlichen Intelligenz. Die Software-Lösung des Start-ups nutzt eigens programmierte Algorithmen, die durch Luftbilder von Satelliten, Flugzeugen und unbemannten Drohnen gesteuert werden. Die Technologie generiert Bilddaten, die präzise Erntevorhersagen und akkurate Berechnungen zum Düngemittelbedarf ermöglichen sollen. Das hochauslösende System kann laut Start-up noch mehr: Schädlingsbefall, Pflanzenkrankheiten und Pflanzlücken lokalisieren. Die Auswertungen des Unternehmens sind dann Basis von Empfehlungen. Im Idealfall lassen sich mit Hilfe der Plattform die Leistungen von Landwirtschaftsbetrieben verbessern – durch gezielte Arbeitsabläufe und Einsatzmengen. Hummingbird Technologies stellt Bauern nach eigenen Angaben innerhalb von 24 Stunden detaillierte Karten zur Verfügung – beinahe in Echtzeit können dann Dünge- und Pflanzenschutzmittel oder Wachstumsregulatoren eingesetzt oder Nachpflanzungen gesteuert werden. Kunden der Firma sind landwirtschaftliche Betriebe.

Hummingbird Technologies will weiter expandieren

Zudem bestehen Partnerschaften – zum Beispiel kooperiert der Unternehmensbereich Agricultural Solutions des Chemiekonzerns BASF mit Hummingbird Technologies. Jetzt baut BASF die Partnerschaft aus. „Wir möchten Hummingbird dabei unterstützen, für seine einzigartige Technologie neue Märkte zu entwickeln und neue Geschäftsmodelle zu etablieren“, erklärt Markus Solibieda, Geschäftsführer der BASF Venture Capital GmbH. Der Beteiligungsarm des Konzerns steigt in der Series B bei dem Agtech ein. Details der Finanzierung sind nicht veröffentlicht. Auch Telus Ventures, die Downing Ventures Ltd. und die Saudi Agricultural and Livestock Investment Company investieren. Das frische Kapital wollen die Briten nutzen, um ihre Position in internationalen Märkten auszubauen und über die Integration von Programmierschnittstellen weiter zu wachsen. Will Wells, Geschäftsführer des Start-ups: „Wir haben das klare Ziel, der weltweit führende Anbieter von Fernerkundungslösungen im Agtech-Sektor zu werden.“ Start-ups entdecken zunehmend das Digitalisierungspotenzial der Landwirtschaft. Agtech-Gründungen werden häufiger – und Investoren sind bereit, die Geschäftsmodelle zu finanzieren. Im August 2018 hat zum Beispiel die Smart Farming-App Farmdok einen sechsstelligen Betrag eingesammelt.

Hummingbird Technologies Limited, London (UK)
Tätigkeitsfeld: Agtech
Investoren: BASF Venture Capital GmbH, Telus Ventures, Downing Ventures Ltd., Saudi Agricultural and Livestock Investment Company
Volumen: nicht veröffentlicht (2. Finanzierungsrunde)