Siebenstelliger Betrag für i3 Membrane

Siebenstelliger Betrag für i3 Membrane
HTGF, Innovationsstarter Fonds, MBG und US-amerikanischer Business Angel investieren siebenstelligen Betrag in i3 Membrane.
<

In seiner 1. Finanzierungsrunde sammelt i3 Membrane Kapital in siebenstelliger Höhe ein. Geldgeber sind neben den Altinvestoren High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Innovationsstarter Fonds, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen und ein US-amerikanischer Business Angel. Die Mittel sollen die weitere Entwicklung sowie die Markteinführung neuer Produkte finanzieren.

Das Start-up ist im Bereich der Filter- und Trenntechnologie tätig. Dabei verwenden die Dresdner handelsübliche Polymermembranen, auf die sie eine dünne Metallschicht aufbringen. Laut Unternehmensangaben wird die Porosität der Membranen dadurch nicht beeinflusst, es jedoch möglich, nicht nur Bakterien abzufangen sondern auch die deutlich kleineren Viren. Dazu wird die Metallschicht mit einer Spannung von einem Volt aufgeladen. Dieses Verfahren macht sich den Umstand zu Nutze, dass die meisten aktiven biologischen Verbindungen eine eigene Ladung besitzen und sich so mit der entgegengesetzten Ladung absorbieren lassen. Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens sei es, so i3 Membrane, dass zur Reinigung der Filter nicht wie bisher Chemikalien oder hohe Salzkonzentrationen benötigt werden, sondern die aufgenommenen Stoffe mittels Spannungswechsel abgestoßen werden können.

Das Dresdner Unternehmen ist bereits mit einem Sterilfilter, der in Krankenhäusern eingesetzt wird, am Markt aktiv. Das in der aktuellen Runde eingeworbene Kapital soll für die Entwicklung und Markteinführung neuer Filtersysteme verwendet werden. Als mögliche Einsatzfelder nennt i3 Membrane die Biotechnologie und Diagnostik sowie den Wasseraufbereitungssektor.

Unterstützung bei der Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 erhielt das Team um Geschäftsführer Dr. Stephan Brinke-Seiferth vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf. Im Herbst 2014 beteiligten sich im Rahmen einer Seed-Finanzierung der High-Tech Gründerfonds und IFB Innovationsstarter Fonds Hamburg an i3 Membrane.

 

i3 Membrane GmbH   Dresden
Tätigkeitsfeld: Filtertechnologie
Investoren: High-Tech Gründerfonds Management GmbH, IFB Innovationsstarter GmbH, Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH, Business Angel
Volumen: siebenstelliger Betrag (1. Finanzierungsrunde)