Community für IT-Freelancer bekommt 7 Mio. EUR

Acton Capital führt Series A von expertlead an

Community für IT-Freelancer bekommt 7 Mio. EUR
Expertlead will Unternehmen Zugang zu IT-Freelancern gewähren.
<

Bildnachweis: ©Impact Photography – stock.adobe.com.

Expertlead ist ein internationales Netzwerk für IT-Freelancer mit Sitz in Berlin. Die Plattform will die Selbständigen in allen Phasen unterstützen. Zeitgleich sollen Unternehmen über die Community Zugang zu Talenten erhalten. Die Berliner Firma sichert sich in der Series A 7 Mio. EUR. Acton Capital führt die Runde an. Zudem engagiert sich Rocket Internet erneut. Mit Seek, einem Betreiber von Online-Jobvermittlungs- und Weiterbildungsplattformen, steigt außerdem ein strategischer Investor ein. Mit Hilfe des frischen Kapitals will expertlead die Automatisierung des Portals vorantreiben: Serviceangebote sollen erweitert und neue technische Tests entwickelt werden. Zudem wollen die Berliner ihr Team vergrößern und über die DACH-Region hinaus expandieren.

Wie schnell ein Unternehmen Innovation schafft und neue Ideen in bestehende Abläufe integriert, hängt direkt mit dem Zugriff auf qualifizierte IT-Fachkräfte zusammen – je besser der Experte, desto effizienter die Umsetzung eines Projekts. Die Lindentor 196. VV GmbH will Firmen über ihr Portal expertlead den Zugang zu diesen Talenten erleichtern. Das Berliner Start-up betreibt eine internationale Community für IT-Freelancer. Laut Machern werden nur die besten in das Netzwerk aufgenommen: Über ein Online-Formular können sich Interessierte bewerben. Es folgen One-on-One-Interviews, Coding Assessments und alltagstaugliche Development Cases um deren Fähigkeiten zu prüfen. Die bestehende Community entwickelt die Tests selbst und misst Anwärter an der eigenen Expertise. Lediglich 5% der Bewerber, jene mit den besten Ergebnissen, werden laut expertlead Teil der Plattform. Aktuell besteht das Netzwerk aus Entwicklern, Data Science-Experten, technischen Produkt- und Projektmanagern sowie UI- und UX-Designern. Mitglieder profitierten laut Start-up von ganzheitlichem Service: Man unterstütze in allen Phasen– von der Projektakquise über administrative Aufgaben bis zur Weiterbildung. „Wir möchten es IT-Selbständigen ermöglichen, sich voll und ganz auf die inhaltliche Arbeit zu konzentrieren“, erklärt Gründer Alexander Schlomberg. „Gleichzeitig bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, auf Projektbasis mit unseren Freelancern zusammenzuarbeiten.“ Kunden erhalten so laut expertlead Zugriff auf einen großen Talentpool. Eine Anfrage können die Betriebe kostenlos auf der Plattform hochladen. Innerhalb von 48 Stunden liefert die Community nach eigenen Angaben Profile geeigneter Kandidaten. Zudem übernehmen die Berliner laut ihrer Aussage auch die administrative Projektabwicklung. Zu bezahlen ist die erst tatsächlich geleistete Arbeit. Schlomberg: „So helfen wir unseren Kunden, ihre Digitalisierungsprojekte schneller zu starten und in der bestmöglichen Qualität zu realisieren.“

Serviceangebot für IT-Freelancer vergrößern

Die Berliner wollen ihre Plattform noch weiter automatisieren. Das Serviceangebot für IT-Freelancer soll vergrößert und neue technische Tests sollen entwickelt werden. Diese Vorhaben kann expertlead mit Hilfe einer Finanzierung vorantreiben. Das Start-up sichert sich in der Series A 7 Mio. EUR. Die Münchner Acton Capital Partners GmbH führt die Runde an. Zudem engagiert sich die Rocket Internet SE erneut. Mit der Seek Limited Abn, einem Betreiber von Online-Jobvermittlungs- und Weiterbildungsplattformen, steigt außerdem ein strategischer Investor ein. Das frische Kapital soll auch das weitere Wachstum beschleunigen: Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden. Außerdem wollen die Berliner über die DACH-Region hinaus expandieren. Laut Fritz Oidtmann, Managing Partner bei Acton Capital, schließt expertlead eine Lücke in Hinblick auf das zunehmende Bedürfnis von IT-Fachkräften, als Freelancer zu arbeiten und Unternehmen, die nach passender Expertise suchen: „Wir sehen globales Wachstumspotenzial.“ Acton Capital beteiligt sich international an skalierbaren Geschäftsmodellen aus den Bereichen Future of Work, digitale Marktplätze und Pattformen, E-Commerce, Fintech oder Software as a Service. Zum Beispiel sind die Münchner bei Cluno engagiert – im Februar hat der Auto-Abo-Anbieter 28 Mio. USD eingesammelt.

Lindentor 196. VV GmbH, Berlin
Tätigkeitsfeld: IT-Freelancer-Community
Investoren: Acton Capital Partners GmbH, Rocket Internet SE, Seek Limited Abn
Volumen: 7 Mio. EUR (2. Finanzierungsrunde)