Luftentfeuchter für die Dusche: Rostocker Start-up sichert sich 1 Mio. EUR

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg Vorpommern investiert erneut in Duschkraft

Luftentfeuchter für die Dusche: Rostocker Start-up sichert sich 1 Mio. EUR
Während des Duschens Schimmelbildung bekämpfen: Das will Duschkraft mit einem eigens entwickelten Luftentfeuchter möglich machen.
<

Bildnachweis: ©Andrey Volokhatiuk – stock.adobe.com.

Duschkraft will Schimmel in Badezimmern bekämpfen. Das Rostocker Start-up hat einen Luftentfeuchter entwickelt, der direkt in der Dusche installiert wird und bereits während des Duschens die Feuchtigkeit reduzieren soll. Das Unternehmen sichert sich eine Finanzierung in Höhe von 1 Mio. EUR. InnoEnergy steigt ein, zudem die TIHA Holding. Außerdem engagiert sich die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg Vorpommern erneut bei der Firma. Das frische Kapital soll helfen, die Markteinführung des Duschkraft Home zu beschleunigen. Zudem wollen die Rostocker ein Vertriebsteam aufbauen und das Produktportfolio erweitern.

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Badezimmer führt zu Schimmel – so weit, so bekannt. Es ist allerdings schwierig, entgegen zu wirken. Mehr als 10% aller Bäder haben heute ein Schimmelproblem. Das will die Duschkraft GmbH ändern. Das Rostocker Start-up entwickelt mit dem Duschkraft Home einen Luftentfeuchter, der direkt in der Dusche installiert wird und schon während diese läuft die Feuchtigkeit reduzieren soll. Die Technologie ermöglicht es laut Machern zum ersten Mal, Luft mit kaltem Wasser zu entfeuchten. Seit Ende letzten Jahres ist das Produkt laut Unternehmen marktfähig, jetzt soll die Einführung folgen.

Luftentfeuchter über großes Vertriebsteam in den Markt bringen

Dieses Vorhaben kann Duschkraft mit Hilfe einer Kapitalspritze beschleunigen. Das Start-up sichert sich 1 Mio. EUR. Die KIC InnoEnergy SE steigt ein. Zudem investiert die TIHA Holding GmbH. Außerdem engagiert sich der Bestandsinvestor Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg Vorpommern mbH erneut. „Mit dem frischen Kapital können wir nun endlich auch ein großes Vertriebsteam aufbauen, um unser Produkt erfolgreich zu vermarkten“, erklärt Duschkraft-Geschäftsführer Stefan Goletzke. „Darüber hinaus haben wir natürlich noch andere Varianten und weitere Produkte in Planung, die unser Entwicklungsteam in den nächsten Monaten auf den Markt bringen wird.“ Timo Lassek, Business Creation Manager bei InnoEnergy, ist sicher, der Luftentfeuchter der Rostocker ist nicht nur umweltfreundlich, sondern hat vor allem eine echte Marktchance in Europa: „Die Gründer haben eine Technologie entwickelt, die ein Problem löst, welches in ganz Europa weit verbreitet ist.“ Der Geldgeber will das Team deshalb gezielt unterstützen, diese Märkte zu erschließen. InnoEnergy investiert in Firmen, die Innovation im Energiesektor vorantreiben – an allen Stellen der Wertschöpfungskette. Im Januar zum Beispiel hat das Unternehmen seine Beteiligung an Pamyra aufgestockt, einer Vergleichsplattform für Speditionen.

Duschkraft GmbH, Rostock
Tätigkeitsfeld: Luftentfeuchtung
Investoren: KIC InnoEnergy SE, TIHA Holding GmbH, Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg Vorpommern mbH
Volumen: 1 Mio. EUR (2. Finanzierungsrunde)