Intelligente Baustellen: Versatile Natures erhält 5,5 Mio. USD

Robert Bosch Venture Capital steigt bei Software-Plattform ein

Intelligente Baustellen: Versatile Natures erhält 5,5 Mio. USD
Versatile Natures entwickelt eine Software, die Baustellen effizienter machen soll.
<

Bildnachweis: ©bannafarsai – stock.adobe.com.

Versatile Natures entwickelt eine Software-Plattform, die Baustellen in intelligente Produktionsstätten verwandeln soll. Das Start-up vernetzt Kräne und andere Maschinen über Internet of Things-Sensoren. Eine Technologie auf Basis von künstlicher Intelligenz wertet die gewonnenen Daten aus liefert Informationen, die Ineffizienzen im jeweiligen Projekt minimieren sollen. Das Unternehmen erhält eine erste Finanzierung in Höhe von 5,5 Mio. USD. Robert Bosch Venture Capital führt die Runde an. Zudem beteiligen sich Conductive Ventures, Root Ventures und zwei Business Angels aus dem Bautechnikbereich. Das frische Kapital will Versatile Natures nutzen, um seine Teams in San Francisco und Tel Aviv zu vergrößern und das Geschäft in Nordamerika auszubauen.

Die Baubranche in den USA umfasst laut Handelsverband der dortigen Industrie mehr als 680.000 Unternehmer mit über sieben Millionen Mitarbeitern. Sie alle stützen sich noch immer stark auf manuelle Prozesse. Digitalisierung muss sich erst noch durchsetzen – dann lässt sich das volle Ertragspotenzial ausschöpfen. Versatile.ai will dabei helfen, Baustellen in intelligente Produktionsstätten zu verwandeln und so Erträge zu steigern. Das Start-up mit Niederlassungen in den USA und Israel entwickelt die Plattform CraneView, die Bauarbeiten effizienter machen soll. Das Unternehmen vernetzt Kräne und andere Maschinen über Internet of Things-Sensoren. Eine Technologie auf Basis von künstlicher Intelligenz wertet die gewonnenen Daten aus. Im Idealfall entsteht eine ganzheitliche Projektübersicht. Erkenntnisse über Materialstandort und -verbrauch, Redundanzen, Baufortschritt und Kranauslastung sollen Ineffizienzen minimieren. CraneView fügt sich laut Machern in die vorhandene Werkzeuglandschaft auf Baustellen ein. „Angesichts des steigenden Bedarfs in Städten ist eine ablaufoptimierte Baustellenabwicklung entscheidend. Wir sehen enormes Potenzial für unsere Lösung“, erklärt Meirav Oren, Mitgründerin und CEO von Versatile Natures.

Versatile Natures will Baubranche revolutionieren

Potenzial sehen auch mehrere Investoren in dem Start-up. Das Unternehmen sichert sich eine erste Finanzierung in Höhe von 5,5 Mio. USD. Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) führt die Runde an. Zudem beteiligen sich Conductive Ventures und die Root Ventures Manager LLC sowie zwei Business Angels aus dem Bautechnikbereich. Das frische Kapital will Versatile Natures nutzen, um die Teams in San Francisco und Tel Aviv zu vergrößern. Außerdem soll das Geschäft in Nordamerika ausgebaut werden. Dr. Ingo Ramesohl, Geschäftsführer von RBVC: „Die Lösung von Versatile Natures liefert detaillierte, umsetzbare Erkenntnisse, mit denen sich beim Bau Effizienzsteigerungen realisieren lassen.“ Nach Ramesohls Einschätzung hat die Firma das Potenzial, die Baubranche zu revolutionieren. Natürlich haben auch andere Start-ups den wenig digitalisierten Bereich Bau entdeckt: Die Münchner Capmo arbeitet ebenfalls an einer Software, mit deren Hilfe die Produktivität auf Baustellen steigen soll. Im Dezember 2018 sicherte sich die Firma 1,8 Mio. EUR. Ebenfalls im Dezember 2018 erhielt Reinvent einen siebenstelligen Betrag, auch für eine Softwarelösung, die bessere Kommunikation auf Baustellen ermöglichen soll.

Versatile.ai, San Francisco (USA)
Tätigkeitsfeld: Software für die Bauindustrie
Investoren: Robert Bosch Venture Capital GmbH, Conductive Ventures, Root Ventures Manager LLC, Business Angels
Volumen: 5,5 Mio. USD (1. Finanzierungsrunde)