Secondary: Deutsche Beteiligungs AG übernimmt Cartonplast

Neuer Eigentümer für Vermieter von Kunststoffzwischenlagen

Secondary: Deutsche Beteiligungs AG übernimmt Cartonplast
Cartonplast vermietet Kunsttoffzwischenlagen für den sicheren Transport von Getränke- oder Lebensmittelbehältern.
<

Bildnachweis: ©d10 – stock.adobe.com.

Cartonplast vermietet wiederverwendbare und recyclebare Kunststoffzwischenlagen. Diese werden beim Transport von Glasflaschen, Dosen oder anderen PET-Behältern benötigt. Das Unternehmen wechselt den Besitzer: Die Londoner Stirling Square Capital Partners verkauft ihre Anteile. Die Deutsche Beteiligungs AG übernimmt die Mehrheit über ihren DBAG Fund VII und investiert zudem an der Seite des Fonds. Das Management bleibt mit einer Minderheit beteiligt. Unter dem neuen Eigentümer soll Cartonplast weiter wachsen – durch Internationalisierung und eine Ausweitung des Angebots.

Die Cartonplast Group GmbH wurde 1985 als Vermieter wiederverwendbarer Kunststoffzwischenlagen gegründet. Die Produkte des Unternehmens helfen Herstellern Getränke- und Lebensmittelbehälter sicher zu transportieren – Glasflaschen, Dosen oder andere PET-Gefäße. Die Firma hat nach eigenen Angaben innerhalb der Wertschöpfungskette ihrer Kunden einen geschlossenen Logistikkreislauf etabliert: Neben der Vermietung bietet Cartonplast inzwischen auch Abholung, Sortieren und Reinigen der Zwischenlagen an. Die Produkte des Unternehmens werden zunehmend nachgefragt – die Firma profitiert von Outsourcing-Trend, Nachhaltigkeitsbestrebungen und der wachsenden Bedeutung des Kreislaufgedankens. Die Kunststoffzwischenlagen sind zudem laut Vermieter transportsicherer und hygienischer sowie kosteneffizienter als Alternativen aus Karton. Hauptsitz von Cartonplast ist in Dietzenbach, außerdem betreibt das Unternehmen 16 weitere Standorte in West- und Zentraleuropa, der Türkei, Russland, Brasilien und Südafrika.

Cartonplast will international expandieren

Eigentümer der Firma war bisher der Londoner Finanzinvestor Stirling Square Capital Partners LLP. Das ändert sich nun: Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) erwirbt im Rahmen eines Secondary über ihren Fonds DBAG Fund VII die Mehrheit an Cartonplast. Die Gesellschaft investiert zudem an der Seite des Fonds zusätzliches Kapital. Das Management bleibt Minderheitsgesellschafter. Gemeinsam mit dem neuen Eigentümer will das Team das Wachstum ankurbeln. „In den kommenden Jahren werden wir unsere internationale Expansion weiter vorantreiben“, erklärt Serkan Koray, CEO der Firma. Außerdem soll das Angebot noch vergrößert werden, zum Beispiel durch die zusätzliche Vermietung von Paletten und Abdeckkappen aus Kunststoff. Die DBAG beteiligt sich an mittelständischen Unternehmen, denen sie weiteres Entwicklungspotenzial attestiert. Erst im Juli hat sich die Gesellschaft von einer Beteiligung getrennt: der Presswerkzeughersteller Novopress ging zurück an die Eigentümerfamilie. Inzwischen ist das Unternehmen allerdings erneut mehrheitlich verkauft – am Syngroh Capital.

Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach
Tätigkeitsfeld: Zwischenlagen-Vermietung
Veräußernder Investor: Stirling Square Capital Partners LLP
Erwerbender Investor: Deutsche Beteiligungs AG via DBAG Fund VII
Volumen: nicht veröffentlicht (Secondary)