Adcuram bestellt Christoph Schubert zum neuen Vorstand

Die Münchner Industrieholding Adcuram baut das Management-Team weiter aus und bestellt Christoph Schubert zum neuen Vorstand.
Die Münchner Industrieholding Adcuram baut das Management-Team weiter aus und bestellt Christoph Schubert zum neuen Vorstand.
<

Seit Oktober 2017 ergänzt Christoph Schubert den Vorstand der Industrieholding Adcuram Group AG. Der 47-jährige Diplom-Ingenieur und ehemalige Geschäftsführer der Deutschen Fachpflegegruppe soll den Bereich M&A/Corporate Development der Münchner Beteiligungsgesellschaft verstärken.

Schubert ist seit 01.10.2017 Vorstand der Adcuram Group AG. Gemeinsam mit Armin Bire, Dr. Philipp Gusinde, Dr. Florian Meise und Thomas Probst verantwortet er den Bereich Mergers & Acquisitions und Corporate Development, also die Identifikation, Prüfung und Umsetzung neuer Beteiligungsmöglichkeiten.

Schubert ist ausgebildeter Marineoffizier und Diplom-Ingenieur. Im Anschluss an seine Tätigkeit als Ausbildungsoffizier auf dem Segelschulschiff Gorch Fock wechselte er zur Top-Management-Beratung McKinsey & Company. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Projektleiter in der Strategieberatung übernahm Christoph Schubert als CEO die operative Verantwortung für ein produzierendes Unternehmen aus dem Automobil-Sektor, bei dem er erfolgreich eine Wachstums- und Internationalisierungsstrategie umsetzte. Schließlich wechselte er auf die Investorenseite und wurde Partner des auf den deutschen Mittelstand fokussierten Investment-Fonds CBR Management GmbH/Equivest, wo er für Transaktionen im Technologiebereich und für Buy-and-Build-Konzepte verantwortlich zeichnete. Im Jahr 2011 gründete der Manager gemeinsam mit dem Münchener Finanzinvestor Delta Equity die Deutsche Fachpflege Gruppe, die er als geschäftsführender Gesellschafter durch organisches Wachstum, Zukäufe und Integration innerhalb von wenigen Jahren zum Marktführer in Deutschland entwickelte.

Fokus auf mittelständische Unternehmen in Transformations- und Nachfolgesituationen

Der Beteiligungsexperte soll künftig insbesondere an der Lösung von Nachfolgesituationen sowie der Umsetzung von Buy-and-Build-Konzepten und gemeinsam mit dem Vorstand den Wachstumskurs des Münchner Investors vorantreiben. Neben Konzernabspaltungen will Adcuram nach eignen Angaben seinen Fokus noch stärker auf mittelständische Unternehmen in Transformations- und Nachfolgesituationen leben. Adcuram erwirbt Unternehmen mit Potenzial und entwickelt diese aktiv und nachhaltig weiter. Für das künftige Wachstum der Gruppe stehen der Industrieholding laut eigener Aussage insgesamt 300 Mio. EUR für Akquisitionen zur Verfügung. Mithilfe eines 40-köpfigen Expertenteams entwickelt die Industrieholding die Beteiligungen strategisch und operativ weiter. Gemeinsam erwirtschaftet die Gruppe nach eigenen Angaben mit derzeit sechs Beteiligungen und rund 2.500 Mitarbeitern weltweit rund 500 Mio. EUR Umsatz.

Wachstum durch Expansion nach Österreich

Im Februar 2017 war Adcuram nach Österreich expandiert und hatte in Wien ein neues Büro eröffnet. Die österreichische Niederlassung wird Harald Parapatits geleitet, der die Aktivitäten der Gruppe mit seinem Team in der Alpenrepublik weiter ausbauen soll. Verstärkung hatte das Team der Münchener Industrieholding hatte auch im Oktober 2016 durch Philipp Gusinde erhalten. Der promovierte Betriebswirt, der zuletzt als Geschäftsführer beim Münchener Beteiligungsunternehmens Bregal Unternehmerkapital tätig war, kam als neuer Vorstand zur Münchner Industrieholding.