Know-how

Transaktionsvorhaben
08.09.2017 ,
Die Bundesregierung hat im Juli 2017 eine Änderung der Außenwirtschaftsverordnung beschlossen. Die Änderung betrifft eine schärfere Prüfung von Erwerben deutscher Unternehmen durch Investoren mit Sitz außerhalb der EU durch das […]
Neues Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz Drittstaatengesellschaft
14.08.2017 ,,
Die sogenannten Panama Papers sorgten 2016 weltweit für großes Aufsehen. Erstmals wurden die Beteiligungen bekannter Persönlichkeiten, aber auch einer Vielzahl von Firmen, an ausländischen Domizilgesellschaften öffentlich. Die Nutzung solcher Strukturen […]
Umsatzbeteiligungen als Finanzierungsalternative für Wachstumsunternehmen
04.07.2017 ,
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Wertschöpfungsbasis von Unternehmen grundlegend geändert. Es ist eine eindeutige Verschiebung von materiellem Anlagevermögen hin zu immateriellen Vermögenswerten beobachtbar. So haben materielle Aktiva 1975 […]
Beteiligungsverträge im Venture Capital-Sektor
14.06.2017 ,, , , ,
Die Beteiligung an einem Start-up kommt nicht ohne erheblichen Regelungsaufwand für Gründer, mögliche Altgesellschafter und den investitionswilligen neuen Geldgeber aus. Den rechtlichen Rahmen der Überlassung von Eigenkapital gegen Übertragung von […]
Vertriebscontrolling
30.11.2016 ,
In Zeiten regulierter Kapitalmärkte sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) mehr denn je gefordert, selbst für ihre finanzielle Absicherung vorzusorgen. Management- und Controllingdefizite im Vertriebsbereich sind eine der Hauptursachen von Unternehmenskrisen und Insolvenz.
Dr. Matthias Birkholz, Lindenpartners Wandeldarlehen
13.07.2016 ,
Ein Grundstück zu stehlen ist unmöglich. Im deutschen Grundbuchrecht gilt das formelle Konsensprinzip. Danach nimmt das Grundbuchamt Veränderungen nur vor, wenn sie von demjenigen bewilligt werden, dessen Recht durch die Eintragung betroffen wird. Gegen den Willen des als Eigentümer im Grundbuch Eingetragenen läuft insoweit also nichts. Man sollte denken, dass das im GmbH-Recht im Hinblick auf Veränderungen im Gesellschafterkreis ähnlich ist. Das ist jedoch weit gefehlt.
Novellierung des ElektroG: Schrott für den Shop
08.07.2016 ,
Ab Mitte Juli wird es für Onlineshop-Betreiber ernst: mehr als bisher müssen alte Elektrogeräte kostenlos zurückgenommen werden. Wer dagegen verstößt, dem drohen Bußgelder und Abmahnungen.
Auf Digitalisierung und Spielsystem kommt es an!
21.06.2016 ,
König Fußball wird auch für die nächsten Wochen das Zepter in den Medien innehaben. Die Digitalisierung bleibt Thema Nummer eins für Politik und Wirtschaft. Alle suchen nach dem nächsten „Unicorn“ und hoffen, dass ein Technologieunternehmen aus Europa, vielleicht sogar aus Deutschland, eine Milliarden-Bewertung erzielt. Ein Umdenken ist auch bei Konzernen und Mittelständlern aus der Industrie erforderlich, die im Zuge der Digitalisierung ihrer Produkte neue elektronische Dienstleistungen entwerfen und umsetzen. Dabei gilt es für die Unternehmen der Grundregel der neuen Technologiewelt zu folgen: Internationalisierung und schnelles Wachstum sind keine Optionen mehr, sondern Notwendigkeit.
Mehr Fördermittel zur Stärkung von Innovationen, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit
20.05.2016 ,
Die Förderung des Mittelstandes hat zum Ziel, Wachstum, Investitionen und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu unterstützen, Wettbewerbsnachteile kleiner und mittlerer Unternehmen gegenüber Großkonzernen abzubauen sowie den strukturellen Wandel und Innovationen […]
24.03.2016 ,
Mit der Umsetzung der AIFM-Richtlinie sind die Private Equity-Häuser verstärkt in den Fokus des Aufsichtsrechts gerückt. Das hat zu Anpassungen bei der Konzeption neuer Fonds geführt – der Aufwand ist gestiegen. Eine große Abwanderung aus Deutschland findet offenbar nicht statt; für die Standortwahl gibt es verschiedene Aspekte. Beispielsweise sind viele Venture Capital-Fonds nach Berlin gezogen, einfach aufgrund des massiven Dealflows, der sich in der Hauptstadt entwickelt hat.
Fondskonzeptionen: aktuelle Modelle und Strukturen
22.03.2016 ,
Nachdem die Praxis nun schon einige Zeit mit dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und den parallel dazu eingeführten steuerlichen Regelungen lebt, soll nachfolgend kurz beleuchtet werden, wo es wesentliche Änderungen in der Praxis insbesondere für Private Equity- und Venture Capital-Fonds gibt.
12.02.2016 ,
Luxemburg bleibt auf Innovationskurs und bekräftigt seinen Fokus auf Alternative Investitionen: Seit kurzem liegt dem Luxemburger Parlament ein Gesetzesentwurf zu einer neuen Form nicht regulierter AIFs, dem Reserved Alternative Investment Fund, vor. Ziel ist es, das Gesetz im zweiten Quartal 2016 zu verabschieden.
10.11.2015 ,
Klassische Stellenausschreibung in Printmedien, Onlineportale, Apps, die mithilfe von Matching-Algorithmen Bewerber und Unternehmen zusammenbringen, Headhunter – die Auswahl an Tools zur Findung des passenden Kandidaten für eine Vakanz sind heute vielfältiger denn je.
Tom Garrecht
23.10.2015 ,
Teilnehmer des Innovationswettbewerbs der Rid Stiftung Überraschung beim diesjährigen Rid Innovationswettbewerb: Mit Metriko und Loclet belegen gleich zwei Start-ups den ersten Platz. Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel suchte zusammen mit dem Zentrum für Innovation und Gründung der Technischen Universität zu München (UnternehmerTUM) innovative Geschäftsmodelle und Konzepte für den stationären Einzelhandel. Die Preisverleihung fand anlässlich des Rid Zukunftskongress mit dem Titel „Handel im Wandel – Innovationen für den Mittelstand“ statt.
Fotolia/psdesign1
14.10.2015 ,
In Deutschland werden jedes Jahr ungefähr 10.000 Haftungsansprüche gegen Geschäftsführer, Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder gestellt. Auch Private Equity- und Venture Capital-Gesellschaften waren während der letzten 15 Jahre einer Vielzahl von Haftungsansprüchen ausgesetzt. Besonders schwer wiegt, dass die Gesellschafter und Organe mit ihrem gesamten Privatvermögen haften. Aufgrund des anspruchsvollen Tagesgeschäfts und der Konzentration auf den Unternehmenserfolg gerät dieses existenzielle Risiko häufig in den Hintergrund.