Entrepreneurship

03.11.2011 ,Entrepreneurship
Im Jahr 1983 habe ich in Wien, später in München meine erste Softwarefirma gegründet, zwölf Jahre, bevor das Internet überhaupt zum Thema wurde. Trotzdem gab es in den frühen 80er-Jahren in Deutschland schon ein sehr starkes „Net“, das oftmals noch immer das größte Hindernis für eine wirklich unternehmerische Kultur in Deutschland ist. Ich spreche vom „Hamma net“ – wie wir in Bayern sagen – und vom „Gibt’s net“ und „Geht net“. Als Mitgründer und Geschäftsführer der German Entrepreneurship GmbH setze ich heute unser eigenes Motto dagegen.
28.10.2011 ,Entrepreneurship
Start-ups können außer ihren Ideen meist noch keine Unternehmensentwicklung vorweisen. Wollen sie Investoren von einem Engagement überzeugen, spielt daher geistiges Eigentum wie beispielsweise Patente eine tragende Rolle. Abhängig von der gewählten Rechtsform zur Gründung können sich bei der Finanzierung aber erhebliche steuerliche Probleme ergeben.
27.10.2011 ,Entrepreneurship
Theorie ist nicht gleich Praxis – das gilt auch für studentische Gründer: Sie haben sich im Laufe ihrer akademischen Ausbildung oft fundiertes Wissen über Entrepreneurship angeeignet, wenn sie sich aber wirklich selbstständig machen wollen, brauchen auch sie meist praktische Unterstützung. Den eigenen Studenten und Absolventen, aber auch anderen Jungunternehmern greift die EBS Business School jetzt unter die Arme: Unter der Leitung des Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE) baut die Hochschule das Gründerzentrum House of Ventures auf. Über das Konzept der neuen Einrichtung und die bisherigen Meilensteine spricht Prof. Dr. Ronald Gleich, Executive Director des SIIE, im Interview.
24.10.2011 ,Entrepreneurship
Erstmals wurde diesen Sommer mit dem UnternehmerTUM-Fonds ein Venture Capital-Vehikel aus dem direkten Umfeld einer Hochschule aufgelegt. Im Interview berichtet Geschäftsführer Dr. Helmut Schönenberger über die erste Resonanz – seitens potenzieller Kapitalgeber und aus der hiesigen Gründerszene.
20.10.2011 ,Entrepreneurship
Das Steinbeis-Transferzentrum Technologiebewertung und Innovationsberatung (TIB) wurde im Jahre 1998 von Prof. Dr. Udo Wupperfeld gegründet. Seither wurden über 1.000 Projekte aus den unterschiedlichsten Technologiebereichen realisiert. Im Interview spricht Michael See, Leiter Gutachten & Analysen, u.a. über aktuelle Technologietrends und -potenziale, Kosten und Dauer von Technologiegutachten sowie Probleme von jungen Unternehmern.
06.10.2011 ,Entrepreneurship
Seen, Strand, Sonne – das idyllische Mecklenburg-Vorpommern ist bei Unternehmern und Mitarbeitern beliebt aufgrund seines hohen Freizeitwerts. Doch das Bundesland hat Entrepreneuren und Investoren noch viel mehr zu bieten, findet Uwe Bräuer, Geschäftsführer von Genius Venture Capital. Mit Unterstützung der Landesregierung finanziert der Frühphaseninvestor den Aufbau junger Unternehmen und weiß: Gerade auch durch die politische Unterstützung ist der Standort für Gründer interessant. Im Interview verrät er, in welchen Bereichen sich besonders gute Chancen bieten.
03.10.2011 ,Entrepreneurship
Viele Gründerinnen und Gründer haben eine vielversprechende Idee für ein innovatives Produkt oder eine neue Dienstleistung – und den Mut, damit den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Was zur Umsetzung allerdings häufig fehlt, sind zum einen ein ausgefeilter Businessplan und zum anderen das notwendige Startkapital. Gleich zwei gute Gründe, um an einem Businessplan-Wettbewerb teilzunehmen.
05.08.2011 ,Entrepreneurship
Übernachten in einem Landschloss, einer Strandvilla oder einem Loft über den Dächern von New York City – das Internetportal Airbnb macht es möglich. Auf der Plattform bieten Privatpersonen Reisenden ihre Privaträume an. Das Angebot stieß auf große Resonanz: Auf Airbnb sind derzeit Unterkünfte in 13.000 Städten in 189 Ländern buchbar. Groß war auch der Ansturm der Investoren: Berichten zufolge sammelte das Unternehmen bei der letzten Finanzierungsrunde 100 Mio. USD ein – bei einer Bewertung von 1 Mrd. USD. Mit der Integration des deutschen Pendants Accoleo fasst Airbnb nun auch in Deutschland Fuß. Airbnb-Mitgründer Nathan Blecharczyk und Deutschlandchef Gunnar Froh sprachen im Interview über ihre Zusammenarbeit, deutsche Copycats und die Eigenarten der Internetszene diesseits und jenseits des Atlantiks.
22.07.2011 ,Entrepreneurship
Office Talk heißt das Pilotprojekt von Microsoft – ein konzerninterner Kurznachrichtendienst, der Twitter ähnelt und Telefonieren und E-Mails zukünftig ersetzen soll. Das Bestreben des Software-Riesen, „Enterprise Microblogging“ als neues Kommunikationstool zu etablieren, legt den Schluss nahe, dass persönliche Kontakte und sozialer Austausch zunehmend schriftlich stattfinden. Darauf deutet auch hin, dass weltweit die Anzahl der aktiven Nutzer von Social Networks um 30% auf 314,5 Millionen anstieg – ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar. Privat und im Job gehört die intensive Kontaktpflege über das Internet mittlerweile zum Alltag, der ohne die Vernetzung im Internet unmöglich scheint.
07.07.2011 ,Entrepreneurship
In absehbarer Zeit will Deutschland den Ausstieg aus der Kernenergie wagen. Was das für hiesige Start-ups bedeutet und wie es hierzulande um den Umgang mit Zukunftstechnologien bestellt ist, war jetzt Gegenstand einer Panel-Diskussion mit Prof. Dr. Heinrich von Pierer (ehemaliger CEO von Siemens), Dr. Holger Zinke (CEO der Brain AG) und Alfred Wieder (Vorstand der Alfred Wieder AG) sowie Dr. Matthias Hallweger (Vorstand der HMW Emissionshaus AG) als Moderator.
28.04.2011 ,Entrepreneurship
Zuerst war er selbstständig, dann angestellt und jetzt ist er als Finanzvorstand in einem Nanotechnologie-Unternehmen tätig. Welche Erfahrungen er dabei gesammelt hat, was seine beste unternehmerische Entscheidung war und wie er zur Förderinfrastruktur in Deutschland steht, berichtet Harry Böhme, CFO des Dresdner Technologieunternehmens Novaled, im Interview mit Helena Zitzmann.
10.03.2011 ,Entrepreneurship
Er war der jüngste Bankvorstand Deutschlands und bei der Direkt Anlage Bank war Matthias Kröner später Sprecher des Vorstands. 2009 hat er die Fidor Bank AG gegründet, die erste „Mitmachbank“ Deutschlands, bei der die Kunden die Bank stark mitgestalten. Im Interview spricht Kröner u.a. darüber, dass Finanzdienstleister ihren Kunden nicht zuhören und wie man das Web 2.0-Gen in eine Bank bringt.
17.02.2011 ,Entrepreneurship
Mit dem Aufbau der Drogeriemarktkette dm wurde Götz Werner zum Milliardär. Heute setzt er sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle ein und bezeichnet Hartz IV als offenen Strafvollzug. Im Interview spricht Werner u.a. darüber, warum jeder Mensch in Deutschland 1.000 EUR bekommen sollte, wie ein solches Grundeinkommen über einen Mehrwertsteuersatz von 50% realisiert werden könnte und warum Private Equity aus seiner Sicht wie Dagobert Duck denkt.
26.11.2010 ,Entrepreneurship
Der eine sitzt an der Quelle des Wissens, der andere verfügt über Kapital – und das verbindende Element sind Forscher, die sich im Rahmen eines Spin-offs selbstständig machen wollen. Aus ihren jeweiligen Perspektiven berichten Dr. Florian Kirschenhofer von Max-Planck-Innovation und Dr. Rolf Nagel von Munich Venture Partners über Defizite bei Wissenschaftlern, gegensätzliche Interessen beim Technologietransfer sowie über den Beitrag der öffentlichen Förderinfrastruktur.
26.11.2010 ,Entrepreneurship
Nur auf Aktionäre zu schauen, ist aus Gerhard Schulz’ Sicht ein großer Fehler. Der Vorsitzende der Deutschland-Geschäftsführung des weltweit größten IT-Handelsunternehmens Ingram Micro will vielmehr die Interessen von Kunden, Geschäftspartnern, Aktionären und Belegschaft in Gleichklang bringen. Diese Einstellung mag dazu geführt haben, dass Ingram Micro mehrere Male von Capital unter die Top-Arbeitgeber in Deutschland gewählt wurde. Im Interview spricht der Manager über den IT-Handel, seine Akquiseziele und Dilemmata bei der Finanzierung von Handelsgeschäften.